Gouvernator goes China

Schwarzenegger in ChinaArnold Schwarzenegger ist in China. Dort macht er Werbung für den Standort Kalifornien. Die Volksrepublik und der bevölkerungsreichste amerikanische Bundesstaat sind schon lange eng verbandelt, nun soll das noch intensiviert werden. Schwarzenegger schaute sich unter anderem die chinesische Variante des Hochgeschwindigkeitszuges an. Aus gutem Grund, denn schon bald soll von San Diego im Süden bis nach Sacramento im Norden ein „High Speed Train“ durchs Central Valley rasen. (Ähm, wie aktiv sind eigentlich die deutschen Zugbauer bei diesen Plänen?)

Arnold war auch auf dem Expo Gelände in Shanghai, um dort die Bewerbung der San Francisco Bay Area zu unterstützen, die 2020 die Expo nach Kalifornien holen will.

0 Kommentare in “Gouvernator goes China

  1. Kalifornien ist pleite und Schwarzenegger will ne teure EXPO finanzieren. Vielleicht von Obama´s neuem 50 Milliarden $ Stimuluspakat II? Nach den 26 Milliarden $ Stimuluspaket I letztes Jahr, die ja einen Wirtschaftsboom sondersgleichen ausgelöst haben? In einem Staat wo Gemeinden übergehen, Strassen von Asphalt wieder auf Schotterwege rückzubauen, weil sie sich den Unterhalt nicht mehr leisten können? Auf so eine Idee kann wirklich nur ein Österreicher kommen. Ich glaube längst, dass die USA so fertig sind, dass die die nächsten 10 Jahre nicht mehr auf die Beine kommen.

Schreibe einen Kommentar zu Wolferl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *