Die Todesmaschine läuft wieder

In Virginia soll am Donnerstag die 41jährige Teresa Lewis hingerichtet werden. Sie wäre damit die erste Frau seit 100 Jahren, die in diesem Bundesstaat exekutiert wird. Lewis soll für den Auftragsmord an ihrem Ehemann und ihrem Stiefsohn sterben. Der oberste Gerichtshof in den USA hat nun ein Gnadengesuch der Verurteilten abgelehnt. Schon zuvor hatte der Gouverneur Virginias grünes Licht für die Hinrichtung gegeben.

BROWN_ALBERTUnd auch Kalifornien setzt erneut auf die Ausführung der Todesstrafe. Seit Februar 2006 gibt es quasi ein Moratorium in diesem Bundesstaat. Alle geplanten Hinrichtungen wurden aufgeschoben. Seitdem ist die Gruppe der Todeskandidaten auf über 700 Häftlinge angewachsen. Der Staat selbst ließ im Gefängnis von San Quentin eine neue Todeskammer erbauen. Und nun ist für den 29. September erneut eine Exekution angesetzt worden. Der 56jährige Albert Brown soll für den Mord und die Vergewaltigung an der damals 15jährigen Susan Jordan hingerichtet werden. Noch ist nicht klar, ob die Exekution gerichtlich gestoppt werden kann, denn ein Richter hatte die Hinrichtungsprozedur Kaliforniens vor vier Jahren als „grausame und unangemessene Bestrafung“ bezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *