Auf nach New Hampshire

Am Dienstag steht New Hampshire auf dem Wahlkalender und das Ding ist durch. Mitt Romney führt in den Umfragen uneinholbar. Das liegt nun sicherlich nicht daran, dass der ehemalige Gouverneur von Massachusetts so gut und überzeugend ist, sondern eher daran, dass die Mitkonkurrenten nichts auf der Pfanne haben, um es mal so auszudrücken. Rick Santorum, der noch vor ein paar Tagen mit acht Stimmen weniger den zweiten Platz in Iowa einnahm, krebst in New Hampshire auch nur unter ferner liefen rum. Etwas Zuwachs hat er zwar, aber das ist nicht ausschlaggebend fürs Ergebnis am Dienstag. Newt Gingrich sackt weiter ab und äzt nur rum. Alle sind verantwortlich, nur er, der frühere Sprecher des Kongresses nicht. Der Texaner Rick Perry macht in New Hampshire erst gar nicht groß Wahlkampf, taucht auch deshalb in den Umfragen mit nur einem Prozent auf. Er baut auf die Wahl danach in South Carolina, ein „Southern State“, in dem er sich viel ausrechnet. Dort wird die Zukunft von Kandidat Perry entschieden werden…und die sieht nach Ausscheiden aus, denn auch in South Carolina ist Perry, der hier noch vor kurzem in den Umfragen führte in einstellige Prozentzahlen abgerutscht.

Und natürlich ist da auch noch Ron Paul. Dessen Unterstützer sollen nun ein unsägliches Video gegen Jon Huntsman veröffentlicht haben. Aber die ganze Geschichte und das Endprodukt sehen so was von bescheuert aus, dass man sich nicht vorstellen kann, dass Ron Paul auch nur im geringsten davon wußte oder es irgendwie unterstützte. Doch das Video hat dem Kandidaten Schaden zugefügt. Paul mußte sich dafür erklären und verlor wichtige Prozentpunkte in den Umfragen. Ach ja, Jon Huntsman, er wird wohl auch nach New Hampshire die Segel streichen. Seine Kandidatur ist so gut wie vorbei. Er galt als Hoffnungsträger der GOP, konnte aber nie bei den Wählern punkten. Es läuft gut für Mitt Romney, eben weil die anderen nichts zu melden haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *