Wer nervt mehr?

Romney oder Gingrich….das ist hier die Frage. Santorum und Paul sind nur noch Statisten im Nominierungswahlkampf ihrer Partei. Und die beiden Hauptakteure hauen sich die Brocken um die Ohren, da fragt man sich schon, wie man überhaupt einen der beiden wählen kann. Obamas Team muß für die Novemberwahl nicht mehr viel machen, sondern nur noch einmal diese Fernsehdebatten ansehen, dann hat man schon genug Munition für die bevorstehende Schlacht zusammen.

Gingrich kommt als arrogant, machtgeil, unmoralisch und korrupt daher. Romney als Superreicher, der in Sachen Geldverdienen über Leichen geht. Hier der Ehebrecher, dort der Mormone. Die christliche Basis kratzt sich nur am Kopf und fragt sich, wie es so weit hat kommen können. Kein Kandidat überzeugt die Partei, hinter keinem wird die gesamte Partei stehen. Obama, wenn er sich nicht ganz blöd anstellt, kann den Umzugswagen wieder abbestellen. Was noch vor ein paar Monaten wie eine Amtszeit für den Präsidenten aussah, ist nun vom Tisch.

Das heißt nicht, dass Obama so toll und klasse und überhaupt der beste Präsident sei. Nein, das Problem ist, derzeit gibt es in der amerikanischen Politik keine Alternative zu ihm. Das hat man auch wieder am Donnerstagabend in der letzten Floridadebatte der GOP Kandidaten gesehen. Die Wähler zeigen sich geschockt vom desolaten Zustand der republikanischen Partei, von den sogenannten Führungskräften dort oben auf der Bühne, von den Kleinkriegen, von der Orientierungslosigkeit, von der Weltfremdheit. Gingrich redet im Angesicht eines gewaltigen Schuldenberges von einer Mondstation, Romney meint nach Bekanntwerden weiterer Privatkonten in der Schweiz, ach ja, da waren ja noch ein paar Millionen geparkt. Nicht so schlimm, solche Probleme hat doch jeder. Farmer Jim aus Montana, Krankenschwester Laura aus Oklahoma packen sich nur noch an den Kopf. Gingrich oder Romney…Und diese beiden Schlawiner sollen Amerika wieder auf Vordermann bringen? Armes Amerika!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *