„Wachhund“ der besonderen Art

Scharfe Hunde mit fletschenden Zähnen, Sicherheitsmaßnahmen, bis hin zu Schußanlagen, all das treffen die Beamten des Alameda Sheriff Departments immer wieder an. Gerade dann, wenn sie mal wieder auf Drogensuche sind. Am Mittwoch dann besuchten sie ein Haus in Castro Valley, eine Ortschaft rund eine halbe Autostunde östlich von San Francisco. Dort wollten sie mit dem 32jährigen Assif Mayar sprechen, ob dieser seine Bewährungsauflagen auch einhält.

Man kann aber ohne Zweifel sagen, Mayar ist nicht gerade auf den Weg der Tugend gekommen. Gleich 32 Pfund Marihuana fanden die Beamten in seinem Haus. Doch nicht nur das, ein ausgewachsener Alligator bewachte den Haufen Rauchbares. Assif Mayar erklärte, er habe das Reptil schon seit 1996 im Haus. Damals habe er es sich zugelegt, um den Mord an Rapper Tupac Shakur zu ehren….was auch immer das heißen soll!

Nun ist Assif Mayar im Knast. Die Kaution ist auf 160.000 Dollar festgelegt worden. Mr. Teeth, wie der Alligator heißt, wurde in den Zoo von Oakland gebracht. Es ginge ihm nicht gut, heißt es, er müsse erst einmal aufgepeppelt werden, bevor man darüber nachdenken könne, wo Mr. Teeth in Zukunft leben soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *