Es wurde auch langsam Zeit

Ich gebe unumwunden zu, ich war nie ein Fan von Sarah Palin, der halben Gouverneurin aus Alaska. Als John McCain sie als seine Vize-Kandidatin im Wahlkampf 2008 vorstellte, dachte ich echt, jetzt spinnt er. Im Vorwahlkampf fiel der Senator aus Arizona noch durch sein kluges, durchdachtes und auch pragmatisches Denken auf. Und dann sowas! Sarah Palin wurde als „Hot Babe“ dargestellt, als „Pitbull mit Lippenstift“ im Politzirkus, als eine politische Außenseiterin, die bereit ist, mit dem eisernen Besen durch Washington zu kehren.

Die Kandidatur von Palin wurde dann doch eher zu einer Lachnummer, auch wenn sie zum Darling der Rechtsausleger von der „Tea Party“ wurde. Mehr als platte Phrasen konnte sie dann doch nicht ablassen. Na ja, unterhaltsam war es dann manchmal schon, als sie z.B. nach ihren außenpolitischen Erfahrungen gefragt wurde und darauf verwies, dass man von Alaska auch Russland sehen könne. Nach dem Motto, ja, ich bin auch Ornithologe, weil ich am Morgen immer die Tauben vor dem Fenster sehe.

Na egal, Palin wurde – Gott sei Dank – nicht Vize-Präsidentin, sondern startete – traurigerweise – eine sehr lukrative Fernsehkarriere. U.a. mit einer Reality Show „Sarah Palins Alaska“. Zwar nur für eine Spielzeit, dann war Schluß, aber das sind wir ja von ihr gewohnt, sie schmeißt gerne die Brocken frühzeitig hin. Und dann bekam sie noch einen sehr lukrativen Kommentatorenposten bei FOXNews. Ein Dreijahresvertrag wurde mit der damals noch potenziellen Präsidentschaftskandidatin für 2012 unterzeichnet, rund eine Million Dollar soll sie pro Jahr für ihre Einschätzungen erhalten haben. Und die waren eigentlich immer so: „Obama keine Ahnung, Obama kein Patriot, Obama unamerikanisch, Obama Sozialist, Obama planlos….Tea Party GUUUUT!“

Nun aber ist Schluß, FOXNews kam nach den verlorenen Wahlen der erklärten Senderpartei zu der Erkenntnis, dass Sarah Palin wohl doch nicht so die dolle Analystin ist. Puh, hoffen wir mal, dass wir nun endlich das Kapitel Sarah Palin in den USA ausgestanden haben. Umblättern und gut ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *