Made In USA ist „in“

      Made in USA

Seit Anfang der 90er Jahre verfolge ich intensiv, was in den USA vor sich geht. Ein Trend wurde dabei immer deutlicher, die amerikanische Konsumgesellschaft hatte das Motto „Geiz ist Geil“ verinnerlicht. Mit Preisen, die schon lächerlich waren, mit Aktionen „Buy one, get one free“, oder mit „Buy now, pay later“ wurden die Käufer angelockt. Es mußte immer billiger sein, die Gewinne für die Aktionäre dagegen immer höher. Das konnte nur mit einer Verbilligung der Produktion erreicht werden.

Also setzte man auf das „Outsourcing“, sprich man verlagerte die Produktionsstätten von Ohio bis Alabama, von Pennsylvania bis Texas kurzerhand über die Grenze nach Mexiko. Denn dort ließ es sich deutlich billiger produzieren. Als die fünf Dollar Tageslohn für eine Arbeiterin und einen Arbeiter für die US Firmen zu viel wurden, zog man weiter. Guatemala, Ägyypten, China, Vietnam…

Was vor ein paar Jahren noch undenkbar war, trifft nun jedoch ein. Dank aufgeschlossener Käufer, die wieder auf Qualität, auf gerechte Bezahlung, auf Umweltverträglichkeit setzen. Immer mehr Firmen spüren den Druck und die Nachfrage nach Produkten „Made in USA“. Apple, Google und andere wollen wieder mehr in den Produktionsstandort USA investieren. Doch was viel interessanter ist, im Laufe der letzten zwei Jahre haben sich unzählige kleine Unternehmen gebildet, die den neuen Trend der Zeit erkannt haben. Sie produzieren vor Ort und bieten ihre Produkte direkt und ohne Umwege über Groß- und Einzelhandel den Käufern an. Das Online Shopping ist nicht nur für den Marktriesen amazon interessant. Zwar kosten die lokal und regional produzierten Artikel mehr, doch es gibt in den USA wieder eine Alternative für Konsumenten, die lange Zeit nicht mehr existierte.

Eine dieser „Start-up“ Firmen habe ich diese Woche im Mission Distrikt von San Francisco besucht. American Giant ist eine junge Bekleidungsfirma, gerade mal ein Jahr alt. Doch schon jetzt wird das Kleinunternehmen in höchsten Tönen gepriesen. American Giant produziere das „beste Sweat Shirt aller Zeiten“, hört man immer wieder. Und verkauft wird nur über die eigene Webseite.

Ich sprach mit American Giant Gründer Bayard Winthrop über seine Firma und den neuen Trend „Made In USA“. Dazu der aktuelle Audiobeitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *