„Mein Kampf“ kommt unter den Hammer

25.000 Dollar soll „Mein Kampf“ einbringen. Am heutigen Donnerstag wird in Los Angeles eine signierte Ausgabe von Hitlers Leitlinienbuch versteigert. Die Weihnachtswidmung vom Führer war für den SS Offizier Josef Bauer gedacht, einer von Hitlers Kampfkameraden beim Münchner Putsch 1923. Der Anfangspreis liegt bei 20.000 Dollar, aber man hofft noch 5000 Dollar mehr zu bekommen.

Versteigert wird das Nazi-Schriftstück vom Auktionshaus Nate D. Sanders. Er selbst ist Jude, hat aber keine Probleme mit dieser Versteigerung. Er sieht das Buch einfach als Sammlerstück, als ein Stück Geschichte.

Wenn man als interessierter Leser und Sammler aber keine 25.000 für dieses schlechte geschriebene Buch ausgeben will, kein Problem. In den USA kann man „Mein Kampf“ in der Originalausgabe problemlos in Antiquariaten finden. Doch auch das weltgrößte Online Kaufhaus amazon.com bietet Hitlers Machwerk in verschiedensten Versionen an.

1 Kommentar in “„Mein Kampf“ kommt unter den Hammer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *