Eine Stimme weniger

Brian Burgess.

Brian Burgess.

Nach 28 Jahren ist Schluss. Brian Burgess, bekannt in der Nürnberger Radiolandschaft als „Captain America“, zieht die Reißleine. Er hört auf, geht von Bord. Brian brachte ein Stück Amerika und „American Radio Personality“ nach Franken. Seine Moderationen, sein Stil waren locker. Er konnte über sich selbst lachen und gerade diese Natürlichkeit kam an bei den Hörerinnen und Hörern, die gezielt und bewußt einschalteten. Er belebte die Radiolandschaft in der Metropolregion.

„Rock Zock“ auf Gong 97,1 war ein Urgestein der Hard’n Heavy Metal Fans im Großraum Nürnberg. Hier moderierten Brian Burgess und Sonny Hennig. Manchmal klang es einfach drauflos und doch, auch das ist gekonnt. Immer war es locker und unterhaltsam. „Rock Zock“ mit Burgess und Hennig war ein Unikum in der Radiolandschaft. Und dann die Musik, die wohl nirgends sonst so zusammengemixt gespielt wurde. Eine Mischung aus den Großen der Hard Rock Genres und den lokalen und regionalen Bands. Toll gemacht! „Rock Zock“ wird mit dem Ausscheiden von Brian Burgess noch weiter geführt, aber beschnitten. Das wichtige Wort hier ist „noch“.

Wieder einer geht, ein weiterer Abgesang auf die mittelfränkische Radiolandschaft folgt. Brian wurde nicht gegangen, wie viele vor ihm. Er wählte seinen Ausstieg, hatte die Zeichen der Zeit erkannt. „Captain America“ ist kein Moderator für vorgesetzte Mod-Breaks und vorgefertigte Mod-Meldungen. Bis hierher und nicht weiter. Dieser Schluss ist ihm hoch anzurechnen. Mit ihm wird eine Stimme auf der Antenne fehlen, die markant und einzigartig für Nürnberg war. Ein bißchen weite Welt im ansonsten lahmen Dudelfunk.

 

4 Kommentare in “Eine Stimme weniger

  1. Hallo!
    Es ist immer sehr schade,wenn gute Radiomoderatoren aufhören,egal,ob das Profis oder Amateure, wie ich einer bin, sind!
    Ich persönlich sende bei einem kleinen,aber feinen WebRadio,namens Radio-Black-Sun.
    Dort decke ich den die
    CLASSIC ROCK-,ROCK-,HARD ROCK- & METALSZENE ab!
    Sehr genau weiß ich, wie das ist, wenn man ein Radio nach so vielen Jahren verlässt, wie es jetzt
    Brian Burgess macht!
    Wünsche ihm alles,alles Gute auf seinem weiteren beruflichen, wie auch privatem Weg!

    LETS ROCK!
    Harry

  2. Sehr schade! Rock Zock ohne den Captain… geht gar nicht!
    Tagsüber kann man Gong971 in meinen Augen sowieso nicht mehr hören.
    Leutchen (der Musikredaktion): es gibt auch noch andere Musiker als Billy Idol (ich muss das jede Stunde 3x hören) und Judas Priest haben mehr als nur den Song Turbo Lover…uvm.
    Machs gut Cap! We´ll miss you. Ich kanns verstehen.

    CU oder besser HearU

  3. radio gong ist der greatest shit ! so kann man alles kaputtmachen- rock zoch ohne den captain ist müll !
    tod dem radio gong97.1 !

  4. metzi – stimme da voll zu – tagsüber ist es sowieso schon länger der totale müll – die deppen von gong kennen nur jeweils ein lied von den bands- wie du sagst -judas priest -kommt immer nur turbo lover, cooper- poison usw…. am besten boykottieren diesen mistsender-dann verschwindet dieser von selbst.solche fähigen leute gehen zu lassen – captain, sam raabe etc… unbegreiflich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *