Shakespeare hinter Gittern

San Quentin Shakespeare     
Shakespeare in San Quentin

Shakespeare in San Quentin

Was hierzulande zum Strafvollzug dazu gehört, ist in den USA keine Selbstverständlichkeit: Resozialisierung. Gefängnis bedeutet in den USA vor allem Strafe. In Kalifornien drückt sich diese einseitige Sichtweise durchaus in Zahlen aus. Fast 70 Prozent der entlassenen Strafgefangenen sind innerhalb von drei Jahren wieder hinter Gittern. Programme, die Häftlingen helfen sollen, sind eine Ausnahme.

Kein Wunder also, dass in Kalifornien Häftlinge versuchen ins berüchtigte und veralterte Gefängnis von San Quentin verlegt zu werden. Denn dort setzt man auf Resozialisierung. Rund 70 Programme werden angeboten. Das reicht von Tennis bis Baseball, von Yoga bis zum Zeitungs und Radiomachen. Und auch Theater wird in San Quentin gespielt. Eine eigene Shakespeare Theatergruppe ist seit Jahren aktiv.

Zur jüngsten Aufführung war ich vor Ort. Dazu der obige Audiobericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *