37 Jahre unschuldig im Gefängnis

Joseph Sledge vor seiner Freilassung.

Joseph Sledge vor seiner Freilassung.

Was denkt man 37 lange Jahre lang in einer kleinen Zelle, wenn man weiß, man ist unschuldig? Joseph Sledge wurde 1976 für einen Doppelmord verhaftet und 1978 verurteilt, den er nicht begangen hat. Im September 1976 war die 74jährige Josephine Davis und ihre 57jährige Tochter Aileen erstochen aufgefunden worden. Aileen wurde vor ihrem Tod vergewaltigt. Der Army-Veteran Sledge, ein Afro-Amerikaner, wurde kurz darauf verhaftet. Er war einen Tag vor der Tat von einer Gefängnisfarm geflohen, auf der er eine Haftstrafe von vier Jahren absitzen sollte.

Joseph Sledge auf seinem Gefängnisfoto.

Joseph Sledge auf seinem Gefängnisfoto.

Nichts deutete auf die Schuld von Joseph Sledge. Doch aufgrund einer Aussage eines anderen Gefangen, die später zurück gezogen wurde, wurde Sledge schließlich verurteilt. Und das, obwohl es Beweise gab, die ihn entlastet hätten. An den Opfern wurden Haare gefunden. Doch der Umschlag mit diesen war lange Zeit nicht mehr auffindbar. 2004 übernahm die Anwältin Christine Mumma den Fall, doch kam einfach nicht weiter. 2012 wollte sie aufgeben, doch dann fanden Mitarbeiter der Polizei auf einem Regal den besagten Umschlag, der dort jahrzehntelang unbeachtet gelegen hatte. Tests der Haare ergaben, dass Joseph Sledge nicht der Mörder war. Ein Gericht in Whiteville, North Carolina, erklärte ihn nun für unschuldig und entließ den 70jährigen aus der Haft.

Von einem Ende der Geschichte kann allerdings nicht gesprochen werden. Mehr als die Hälfte seines Lebens saß Joseph Sledge unschuldig hinter Gittern. Darüberhinaus wurde ein Mörder nicht für seine Tat verurteilt. Joseph Sledge zeigte sich nach seiner Entlassung nur erleichtert. Er wolle nun ganz normale Dinge genießen, wie in einem richtigen Bett schlafen und in einem Swimming Pool schwimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *