Wir sind alle Texaner

Und da ist auch wieder Rick Perry. Der frühere Gouverneur von Texas will diesmal alles richtig machen. Beim letzten Mal versagte er kläglich und überzeugte vor allem durch Nichtwissen. Sein „Oops“ in einer nationalweit ausgestrahlten Fernsehsendung wurde für ihn zum Stolperstein. Doch nun sei alles anders. Er sei als Gouverneur mit allen Wassern gewaschen. Von Hurricane Katrina bis zu Ebola und der Grenzsicherung, Texas ist anscheinend die beste Schule fürs Oval Office. Perry präsentiert sich als einzig wahren Kandidaten, alle anderen, vor allem die zahlreichen Senatoren im Feld, könnten mit ihm und seinen Erfahrungen nicht mithalten. Die könnten nur reden, aber hätten keine Ahnung vom Regieren.

Rick Perry ist zum Kampf bereit, das zeigte er bei seiner Ankündigung am Donnerstag im texanischen Addison, außerhalb von Dallas. Um ihn herum standen Navy SEALs, kampferprobte Soldaten. Genau wie er auch einer ist, denn Perry war Captain bei der Air Force.

Der längste texanische Gouverneur betonte immer wieder, dass Texas eigentlich der Motor der US Wirtschaft sei. Hier seien so viele Arbeitsplätze wie nirgends sonst geschaffen worden. Unter seiner Führung natürlich. Er habe die Grenzen eigenhändig gesichert, weil Obama in Washington nicht in die Pötte kam. Grenzschutz sei Terrorschutz, so Perry. Was er hier in Texas geleistet hat, das will er nun nach Washington bringen.

Seine Kritiker sehen das etwas anders. Unter Perry wurde der Bildungshaushalt drastisch gekürzt, die staatliche Krankenversicherung Medicaid schrumpfte und die Zahl der Nichtversicherten in Texas ist so hoch wie nirgends sonst. Aber all das wird in diesem Wahlkampf nicht zur Sprache kommen. Rick Perry hat sich seit dem Rückzug aus dem 2012er Wahlkampf systematisch auf dieses Rennen vorbereitet. Er will Präsident werden, koste es was es wolle. Noch liegt er in den Umfragen im einstelligen Bereich, doch bislang konnte sich keiner der zahlreichen republikanischen Kandidaten absetzen. Das Rennen ist offen, es wird ein harter „Fight“ werden.

YouTube Preview Image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *