Bye-Bye Texas Ricky

Sag zum Abschied leise Servus. Rick Perrys Wahlkampf ist vorbei. Foto: AFP.

Sag‘ zum Abschied leise Servus.  Foto: AFP.

Anfang August schrieb ich schon davon, nun ist es wohl auch offiziell. Der ehemalige Gouverneur von Texas, Rick Perry, streicht die Segel. Nachdem Perry es nicht geschafft hatte, den offiziellen „Cut“ für die erste Fernsehdebatte von FOXNews zu machen, war klar, das Ende ist nah. Nun wurde bekannt, dass Rick Perry seine Mitarbeiter in der Wahlkampfzentrale in Austin und in einigen Büros in den verschiedenen Bundesstaaten nicht mehr zahlen kann. Den Mitarbeitern stehe es frei, sich einen neuen Job zu suchen. Die Spenden wurden immer weniger, derzeit fließt so gut wie gar kein Geld mehr in sein PAC, sein Political Action Committee. Zwar erklärte ein Sprecher, die meisten Perry Unterstützer arbeiteten auch weiterhin für das große Ziel, Rick Perry for President, aber das ist wohl nur ein Wunschtraum.

Rick Perry, der bereits vor vier Jahren sang und klanglos unterging, hoffte auf eine zweite Chance. Er bereitete sich seit Jahren vor, änderte sein Aussehen und sein Auftreten, informierte sich über die Innen- und Außenpolitik und plante einen texanischen Wahlkampf zu führen. Er als längster und erfolgreicher Gouverneur des Lone-Star-State glaubte wirklich, seine politische Botschaft kommt an.

Doch Perry konnte zu keinem Zeitpunkt aus dem Schatten der anderen Kandidaten heraustreten. Mit 16 bekannten Namen im Rennen, darunter einige „Heavy Weights“ der Partei, und den ständigen direkten Attacken von Donald Trump, der Perry riet, erst einmal einen Intelligenztest machen zu lassen, ging der Texaner unter. Nun also das endgültige und frühe Aus. Rick Perry wird nun wohl einen Job in der texanischen Ölindustrie annehmen. Damit kann er zumindest mehr Geld machen, als als President of the United States of America.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *