Klimakiller in the air

Seit mehr als zwei Monaten entweicht das Gas. Stündlich etwa 50.000 Kilogramm. Ein aus der Luft aufgenommenes Infrarotvideo macht nun deutlich, was da genau passiert, denn das Gas als solches ist unsichtbar. Die 30.000 Einwohner Gemeinde Porter Ranch im Osten von Los Angeles ist zum Teil evakuiert worden, Anwohner wurden in anderen Häusern untergebracht, Schulen geschlossen. Die Menschen klagen über Kopfschmerzen, Nasenbluten, Übelkeit und keiner weiss genau, wie man das Leck schließen kann und wie es überhaupt zu dem Gasaustritt gekommen ist.

Klar ist bislang nur, dass in einem riesigen unterirdischen Lager Gas austritt. Ein Sprecher des SoCalGas Unternehmens erklärte, es sei äußerst schwierig die Ursache zu finden, denn jede weitere Bohrung könnte eine riesige Explosion nach sich ziehen. Umweltexperten meinten, das Gasleck in Südkalifornien sei die schlimmste Umweltkatastrophe seit dem Unfall auf der BP Bohrinsel Deepwater Horizon. Der Schaden für das Klima sei so groß wie acht oder neun Kohlekraftwerke, die an einem Ort in Betrieb seien. Eine Ende ist bislang noch nicht in Sicht.

YouTube Preview Image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *