Wo führt das noch hin?

Der amerikanische Wahlkampf ist in vollem Gange. Donald Trump beschuldigt Ted Cruz, dass dieser in Iowa geschummelt hat, sich mit unrechten Dingen nach vorne mogelte. Jetzt beginnt der harte Faustkampf. Donald Trump ist das Verlieren nicht gewöhnt, er wird jetzt zum Beisser. Unterdessen haben zwei weitere Kandidaten ihr Ausscheiden aus dem Rennen verkündet. Senator Rand Paul und der letztmalige Gewinner von Iowa, Rick Santorum, haben das Ende ihre Kandidatur bekannt gegeben. Paul will sich nun um seine Wiederwahl als Senator von Kentucky kümmern. Das Feld lichtet sich immer mehr. Nach den Vorwahlen in New Hampshire nächste Woche, werden wohl weitere Namen von der ellenlangen Liste der Republikaner gestrichen werden.

Ted Cruz hat Donald Trump die Tour versaut. Foto: AFP.

Ted Cruz hat Donald Trump die Tour versaut. Foto: AFP.

Interessant auch, was die Kandidaten in Iowa für jede ihrer Wahlstimmen investiert haben. Es war ein langer Wahlkampf in diesem eigentlich unbedeutenden Bundesstaat. Umso mehr Zeit und Geld wurde in die Kampagnen gesteckt. Allen voran Jeb Bush, der von April bis zum Wahltag in Iowa 27,4 Millionen Dollar im „Hawkeye State“ gelassen hat. Damit zahlte Bush pro erhaltener Stimme $ 5200. Dahinter kommen Ben Carson ($ 3100), Carly Fiorina ($ 2200), Chris Christie ($ 1800), Rand Paul, Mike Huckabee und John Kasich (jeweils $ 1500), Rick Santorum ($ 900), Ted Cruz ($ 700), Marco Rubio ($ 600) und Donald Trump ($ 300).

Insgesamt gingen in Iowa 186,874 registrierte Republikaner zurAbstimmung, 171,109 Wähler waren auf der demokratischen Seite dabei. Das sind insgesamt 357,983 Iowarer, oder anders ausgedrückt 15,7 Prozent der möglichen Wähler im Bundesstaat. Und diesmal wurde sogar noch ein Rekord von 2012 gebrochen. Von einer aktiven Demoktratie kann man da wohl nicht mehr sprechen. Und wenn man sich dann noch überlegt, dass der Iowa Caucus auf ein weltweites Interesse gestoßen ist, dann fragt man sich schon, warum der umfallende Sack an der Ecke im Hafen von Shanghai nicht genausoviel Aufmerksamkeit erzielt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *