„Breaking News“….Donald Trump hat keinen Plan

Bitte schauen Sie sich das folgende Video an. Das wurde gestern Abend in Las Vegas, im Hotelcasino Caesar’s Palace aufgezeichnet. Der FOXNews Moderator Sean Hannity hatte Donald Trump zu Gast. Trump gewährte großzügigerweise den Wunsch, auch Fragen der Zuschauer zu beantworten. Zumindest schien das so vorher ausgemacht worden zu sein. Ab Minute 3:00 kommt eine junge Frau ans Mikrofon, um über die Schulden von Studierenden nach ihrem Abschluß zu sprechen. Die Frage ist einfach: „Mr. Trump, wie würden Sie die Situation verbessern?“ Und dann kommt Trump, mit einer, seiner typischen Nullantworten, die zeigen, der Mann hat keinen Plan.

YouTube Preview Image

Man muß sich langsam fragen, wie es eigentlich zu einer Kandidatur von Donald Trump gekommen ist. Er ist ein Egozentriker, ein Egomane, der sicherlich niemanden um sich herum akzeptiert, der ihm nicht nach dem Mund redet. Donald Trump liebt die Bauchpinselei…bei sich wohlgemerkt. Er ist der Größte, der Tollste, der Erfolgreichste, der Reichste, der Klügste (der Schönste hat er, das muß man ihm zugestehen, noch nicht behauptet). Ein selbstverliebter Mann, wie in Amerika und die Welt noch nicht erlebt hat. Seine Kandidatur kann eigentlich nur auf einem Mißverständnis beruhen. Irgendjemand in seinem Umfeld wird zu ihm scherzhaft gesagt haben, „Donald, Du solltest Präsident werden“. Und Donald, ganz Donald, formte die Lippen zu einem „O“ (was leider sehr an was anderes erinnert), nickte leicht mit dem Kopf, die Haarwelle saß prächtig dank Dreiwettertaft und meinte, „Ja, ich wäre der beste Präsident aller Zeiten“.

Das war’s! Die Entscheidung war gefallen, Donald Trump erklärte seine Kandidatur. Als Superreicher mußte er nicht auf Betteltour gehen, um Gelder zu sammeln. Als Fernsehstar hatte er den Starbonus, und das alleine fanden und finden viele Amerikaner toll. Sie haben auch für Arnold Schwarzenegger gestimmt und würden auch für Lady Gaga votieren. Trump hatte ideale Ausgangsbedingungen. Den bekannten Namen, viel Geld, ein Riesenego und auf seine Weise Unterhaltungswert. Von Inhalten ist da keine Rede, die braucht jemand wie Trump nicht, er kann ja alles.

Leider habe ich auf der liberalen Insel San Francisco Bay Area noch niemanden getroffen, der für Donald Trump stimmen möchte. Denn ich würde ihn oder sie gerne fragen, was denn für den Donald spricht? Auf seiner Webseite findet man keinen politischen Plan, keine Analyse der aktuellen Situation, keine genauen Absichten, wie die derzeitigen Probleme in den USA und international gelöst werden sollen. Klar, die Mauer, die kommt immer, doch daran scheiterte schon die DDR. Aber sehen Sie selbst. Hier ist Donald Trumps Antwort auf seiner Webseite unter dem Punkt „JOBS – ich werde der größte Arbeitsstellen schaffende Präsident der amerikanischen Geschichte sein“. Das muß man eigentlich nicht mehr kommentieren:

YouTube Preview Image

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *