Aus die Maus für die Sommerzeit

Kein Gedrehe mehr an den Uhren. Foto: Reuters.

Kein Gedrehe mehr an den Uhren. Foto: Reuters.

In Kalifornien gehen die Uhren bald anders. Dann zumindest, wenn sich der Vorschlag des kalifornischen Abgeordneten Kansen Chu durchsetzen sollte. Der Abgeordnete aus San Jose hat nun im Parlament von Sacramento eine Gesetzesinitiative gestartet, die zum Ziel hat, die Wähler im Pazifikstaat über die Zukunft der Sommerzeit abstimmen zu lassen.

Chu führt an, dass die Sommerzeit nichts bringe, und das schon seit über einem halben Jahrhundert. Auch belegten Statistiken, dass die Sommerzeit mehr Herzprobleme, Verkehrsunfälle und Energieverschwendung mit sich brächte

Nachdem bereits einige Sachkommissionen, darunter der Energieausschuss des Bundesstaates, und auch der Unterausschuss des Senats den Weg für diese Gesetzesinitiative freigegeben haben, wird nun demnächst der gesamte kalifornische Senat darüber abstimmen. Bei einer Annahme muss dann noch Gouverneur Jerry Brown seine Unterschrift drunter setzen, erst dann haben die Wähler 2018 die Möglichkeit in einer Volksbefragung über die Zukunft der Sommerzeit in Kalifornien abzustimmen. Das würde für mich bedeuten, dass ich im Sommer dann zehn Stunden hinter Deutschland liege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *