OJ ist zurück im Rampenlicht

OJ Simpson nach Jahren im Gefängnis. Foto: Reuters.

Als 1994 in Ruanda Hunderttausende mit Macheten, Knüppeln und Speeren abgeschlachtet wurden, blickte die Welt ganz woanders hin. In Los Angeles waren Nicole Brown Simpson und Ron Goldman ermordet worden, als Verdächtiger wurde der geschiedene Ehemann, der frühere Football Star OJ Simpson ausgemacht. Ein Medienzirkus ohnegleichen begann, der sich hinzog. Simpson wurde der Prozess gemacht, im Oktober 1995 fiel das Urteil der 12 Geschworenen: „not guilty“.

Doch damit waren Simpsons Probleme nicht vorbei. Er wurde in einem Zivilprozess von den Hinterbliebenen von Brown Simpson und Goldman verklagt. Im Februar 1997 sprach eine Jury den Familien 33,5 Millionen Dollar Schadensersatz zu. OJ Simpson war damit finanziell ruiniert. Alles was er hatte, alles was er fortan verdiente wurde eingezogen. Der einstige Superstar der NFL zog nach Florida, um zumindest ein paar Dollar zu retten. Simpson verdiente sein Geld mit Memorabilia und Autogrammstunden, doch die Goldman Familie klagte weiter gegen ihn.

Der Lovelock Correction Center.

Dann kam der September 2007. OJ Simpson stürmte mit ein paar Komplizen in ein Hotelzimmer in ein Hotel in Las Vegas, um, wie er sagte, einige Gegenstände zu holen, die ihm gehörten. Doch ein Gericht sah das anders und verurteilte Simpson wegen bewaffnetem Überfall und Kidnapping zu einer Haftstrafe zwischen 9 und 33 Jahren. Er sitzt derzeit im Lovelock Correction Center in Nevada seine Jahre ab. Nun steht zum ersten Mal eine Anhörung an, in der entschieden werden soll, ob OJ frühzeitig und auf Bewährung aus der Haft entlassen werden kann. Aufgrund des großen Interesses werden Fernsehkameras am kommenden Donnerstag ab 10 Uhr morgens live aus dem Gefängnis übertragen. Unter den Sendern, die OJ Simpson vor dem Ausschuss zeigen wollen, ist auch der Sportsender ESPN. Ob der 70jährige frei kommen wird ist noch unklar. Wenn, dann würden sich für ihn erst im Oktober 2017 die Gefängnistore öffnen.

1 Kommentar in “OJ ist zurück im Rampenlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *