Es ist nicht alles Trump in den YOU-ESS-AI

Donald Trump hier, Donald Trump dort. Über die Sommermonate hatte ich für einen öffentlich-rechtlichen Sender die Korrespendentenstelle übernommen. Wochenlang hieß es nur Trump, Trump, Trump, Trump, Trump. Am Ende wusste ich schon gar nicht mehr, was ich noch über den 45. Präsidenten der USA sagen sollte. Ruhige Wochenenden gab es fast nie, denn im Weißen Haus hat man die Angewohnheit am Freitagnachmittag wichtige Personalentscheidungen zu treffen.

Nach diesen erschöpfenden Trumpschen Wochen atme ich auf und versuche Amerika wieder jenseits des Weißen Hauses wahrzunehmen. Smithsonian Folkways hilft mir dabei, seit fast 70 Jahren ist dieses Plattenlabel ein Hort der Kulturen. Folkways dreht den Globus und macht Halt in den verschiedensten Ländern, Sprachen, Kulturen. Ein unglaublicher Reichtum der Menschen dieser Welt wird hier präsentiert. Grenzenlos, vorbehaltlos, einladend.

Gerade läuft die jüngste Platte aus dem Hause Folkways. Musik aus der unabhängigen Republik Tuwa im Süden Sibiriens. Alash heißt die Gruppe, die mit „Achai“ ihr jüngstes Album vorlegt. Es ist eine klangliche Reise in eine so ganz andere Region dieser Welt. Kehlgesang, einfache Rhythmen, minimalistische Melodien. Und doch, es lassen sich hier viele Einflüsse entdecken ohne dabei die Wurzeln dieser Musik zu verleugnen. Gespielt wird auf Instrumenten, die ich bislang nicht kannte, mir aber einfach online anschauen musste, weil allein schon die Namen exotisch klingen: Igil, Doshpuluur, Kengirge, Shoor, Murgu, Demir-Xomus.

Das Trio Alash führt den Hörer durch ein unbekanntes Land. So fern und doch so nah, die Musik verbindet. Da ist Nähe, Zartheit, Heimweh und Fernweh zu hören. Es ist teils berauschend, dann wieder mitreissend, faszinierend, unglaublich schön und tief. Man will verweilen und zuhören in dieser reichen und farbenfrohen Klanglandschaft. Hier zeigt sich erneut, dass Musik die wohl einzige universelle Sprache ist, die uns alle verbindet. Keine Grenze, kein Stacheldraht, keine Mauer wird diesen Zusammenhalt je stoppen können. „Achai“ ist ein wunderbares Album, das Lust auf mehr macht, auf diesen „Spin around the world“. Und Folkways liefert genau das. Alle Platten der langen Labelgeschichte, Bestseller von Pete Seeger genauso wie obskure, verstaubte Regalfüller sind und bleiben erhältlich. Das ist der Vorsatz von Folkways. „Achai“ ist ein erfüllender Ausgangspunkt, um mit etwas Zeit, Ruhe und Geduld die Welt zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *