Wie sage ich es meinem Kind?

Ein Buch für die Eltern.

Ich habe keine Kinder, von daher, könnte es mir egal sein. Aber dieses Buch „How do I explain this to my kids“ hat es in sich. Wie erkläre ich meinen Kindern das, was da ein Mann, der nun Präsident ist, losgetreten hat? Seine Verbalausfälle, seine frauenfeindlichen Kommentare, seine rassistischen Zwischentöne und Forderungen, seine muslimfeindlichen Attacken, seine homophoben Grenzgänge, sein nationalistischen Gelaber und vor allem sein beschränktes Denken.

Donald Trump sitzt im Weißen Haus und pöbelt sich durch und um die Welt. Nichts und niemand ist vor ihm sicher. Und das alles wird Tag für Tag in die amerikanischen Wohnzimmer getragen, auf den Titelseiten der Zeitungen und Webseiten veröffentlicht. Niemand kann sich vor dem großen und zumeist verletzenden Bla-Bla des „Commander in Chief“ schützen.

Von daher kann ich gut verstehen, dass Eltern Fragen haben, wie sie am besten das erklären, was da seit über zwei Jahren auf die USA einstürzt. Es ist nicht nur eine Unterhöhlung der amerikanischen Demokratie und ein Wiederaufleben einiger der dunkelsten Kapitel in der amerikanischen Geschichte, Trump hat es auch geschafft „bullying“ in der Gesellschaft salonfähig zu machen. Es ist „normal“ geworden auf anderen rumzuhacken, sie zu beleidigen, sie in aller Öffentlichkeit verbal zu erniedrigen, zu lügen und niemals Fehler einzugestehen. All die großen Erziehungsziele werden nun aus dem Fenster des Oval Office gekippt. Das sind nun auch die USA im Jahr 2017. Eltern haben Fragen, vor allem eben die: „Wie erkläre ich das meinem Kind?‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *