Es wird sich nichts ändern….mal wieder!

      Unter Beschuss

Foto: Reuters.

Wer glaubt, Amerika wird sich nach der Wahnsinnstat von Las Vegas entwaffnen, der liegt total falsch. Weder erschossene Kinder noch Kirchengänger haben bislang zu einem Umdenken geführt. Country Musik Fans werden das auch nicht erreichen. Das klingt zynisch, ist aber leider die Realität im Land des unbeschränkten Waffenbesitzes. Nun zeigen sich zwar die Waffenlobbyisten der NRA gesprächsbereit, die eingesetzten „Bump Stock“ Zusätze verbieten zu lassen, aber das hat andere Gründe als ein Einlenken oder Einsehen.

Die Firma, die diese Teile baut, ist ein Kleinstunternehmen in Texas ohne große Geschichte und Verbindung zur NRA und gehört nicht zu wichtigen Geldgebern der „National Rifle Association“. Die NRA weiß darüberhinaus, dass mit den Country Fans auch ein Großteil ihrer Klientel getroffen wurde, also muss man handeln, zumindest auf dem Papier. So tun, als ob nichts passiert ist, das geht in diesem Fall nicht mehr.

Die Republikaner und die NRA werden also wohl einem Verbot dieser technischen Hilfsmittel zustimmen, die aus einem halbautomatischen Gewehr, quasi ein vollautomatisches machen. Das ist ihr Spielraum in dieser Debatte um „Gun Control“ in den USA. Mehr wird nicht passieren. Amerika wird sich nicht entwaffnen, das vermeintliche Grundrecht auf Waffenbesitz nicht angetastet, eine offene Diskussion über Sinn und Unsinn von „Guns“ im privaten Besitz nicht geführt werden. Es wird also wieder passieren, irgendwo in den USA. Wann und wo ist noch offen.

Das obige Feature macht deutlich, dass es in diesem Land keinen politischen Willen gibt, dem Wahnsinn „Guns“ in Amerika ein Ende zu bereiten. Die Waffenlobby ist eine Macht in den USA, die vieles lenkt und leitet und sich tief in den innersten Machtzentren des Landes verwurzelt hat. Knarren gehören also zu den USA wie Coca Cola und Kaugummi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *