Hakenkreuz im Einkaufswagen

Der Hakenkreuzring im Sears Angebot.

Der Hakenkreuzring im Sears Angebot.

Große Aufregung in den USA. Beim Einkaufszentrum Sears kann man einen Hakenkreuzring kaufen. Nein, der Anbieter wendet sich nicht an SS-Siggi in Dortmund, den dumpf-grölenden Kameradschaftsmaik in Sachsen oder den Alt-Nazi in Zirndorf, der noch immer vom Groß-Deutschland träumt. Vielmehr bietet der Verkäufer auf der Sears „Marktseite“ den .925 Silberring als „männliches Punk Rock“ Schmuckstück an. Ja, Hakenkreuze haben viel mit Punk zu tun. Hausaufgaben gemacht, setzen!

Sears hat sich nun ganz offiziell für dieses Angebot entschuldigt. Normalerweise, so heißt es, kontrolliere man alle Dritthändler auf der Marktseite des Unternehmens. Dort können Kleinhändler aus aller Welt ihre Produkte anbieten, so wie bei ebay oder amazon. Doch irgendwie scheint der Juwelier aus Thailand durch die Kontrolle gefallen zu sein. Jüdische Organisationen in den USA entdeckten den fragwürdigen Ring und schlugen Alarm. Sears reagierte umgehend und sperrte den Händler.

Ernst Hiemers Hassbuch gibt es bei amazon.

Ernst Hiemers Hassbuch gibt es bei amazon.

Doch der Fall ist kein Einzelfall. Der ganze Rummel um den Hakenkreuzring ist etwas übertrieben. Man muß nur mal auf amazon.com schauen. Dort kann man ohne weiteres im Bereich „Sports & Outdoors“ eine Hakenkreuzfahne für $ 3.45 erwerben. Quasi fürs romantische Lagerfeuer in den Rocky Mountains. Hitlers „Mein Kampf“ gibt es gleich in mehreren Ausführungen, Übersetzungen und Preisklassen, alte Originalausgaben neben der digitalen Kindle Version. Und dann kann man auch für nur 99 Cent eines der schlimmsten Hassbücher des Dritten Reiches als Kindle Version laden. „Der Giftpilz“ von Ernst Hiemer, erschienen einst im Nürnberger Stürmer Verlag, wird auf dem Weltweitkaufhaus amazon direkt und ganz schnell angeboten. Neben der Downloadversion gibt es auch Nachdrucke und hin und wieder sogar Originale zu erwerben. Ach ja, und auf amazon findet man auch einen „Swastika“ Ring.

 

 

Amazon und die Meinungsfreiheit

In München steht der erklärte Holocaust Leugner und früheres RAF Mitglied Horst Mahler vor Gericht, nachdem er sich im Herbst 2007 selbst angezeigt hatte. Mahler hatte ein verbotenes Buch in Deutschland mehrfach verschickt, in dem der Massenmord an den Juden im Dritten Reich geleugnet wurde. Seiner Logik folgend, wollte er erreichen, dass viele Leute dieses Schriftstück versenden und sich danach selbst anzeigen, um so den Paragraphen der Volksverhetzung auszuhebeln. Mahler nutzt nun im Gerichtssaal die Möglichkeit, seine anti-semitischen Parolen auszuführen.

Interessanterweise sind genau diese Bücher, die Mahler verschickte und im Verfahren anspricht, im freien Handel in den USA erhältlich. Und nicht nur das, jeder kann sie weltweit ganz einfach über den Online-Versand amazon.com erwerben. Neben diesen anti-semitischen und geschichtsfälschenden Druckwerken kann man hier auch die hasserfüllten Bilderbücher aus dem Nürnberger Stürmer Verlag, wie „Der Giftpilz“ von Ernst Hiemer oder „Trau keinem Fuchs auf grüner Heid und keinem Jud bei seinem Eid“ von Elvira Bauer im Nachdruck beziehen. Sicherlich ist die Bestellung und der Bezug solcher Schriften aus den USA strafbar in Deutschland, allerdings ist die Verbreitung solcher Machwerke schon lange nicht mehr von deutschen Strafverfolgungsbehörden kontrollierbar.