Transatlantikbrücke nach Franken

Na, wenn das keine transatlantische Brücke ist. Seit 15 Jahren sitze ich in Kalifornien und produziere Radio Goethe, eine Sendung, in der ich die deutschen Musikszenen vorstelle. Rock, Electronica, Pop, NDW, Industrial, Avantgarde, Mittelalter, Gothic, Country…. Eben nicht formatiert, eben ganz bewußt offen gehalten. Hier kann alles kommen und das in einer Stundensendung. Natürlich freue ich mich immer über Bands und Musiker aus Nürnberg und Franken. Erst im Dezember habe ich auf der Zugfahrt nach Berlin in der NZ über die Nürnbergerin Kerstin Leidner gelesen, die unter dem Namen „Zip Tone“ ihre erste Platte veröffentlichte. Gleich angeschrieben flatterte die CD ein paar Tage später in meinen Nürnberger Briefkasten. „Sandman“ ist ein tolles Album, das auch schon zweimal zum Einsatz kam. Und dann warten hier auch noch die Truffauts und Freischwinger und die neue Straßenkreuzer CD auf Airplay. Kommt alles!

Ach ja, die Brücke….im Herbst stellte sich heraus, dass die Radio Goethe Webseite etwas veraltet ist. Mit Unterstützung durch das „German Information Center“ an der deutschen Botschaft in Washington konnte ich mal wieder den Radio Goethe Webmaster Stefan Klug für ein frisches, neues Design anheuern. Stefan sitzt in Erlangen und ist seines Zeichens auch noch der Akkordeonspieler von Fiddler’s Green. Franken goes America, zumindest fränkisches Webdesign. Nun also schwirrt die neue Seite im virtuellen Raum umher, die Adresse bleibt www.radiogoethe.org.