Die sinnlose politische Korrektheit

Die "Confederate Flag" wurde vielerorts eingeholt. Foto: AFP

Die „Confederate Flag“ wurde vielerorts eingeholt. Foto: AFP

Die „Confederate Flag“, die vielgepriesene Fahne der Südstaaten, war eines dieser großen Themen in den letzten Wochen. Nach den tödlichen Schüssen von Charleston, sahen sich auf einmal alle dazu berufen, die Fahne abzunehmen, zu verbieten, in den Giftschrank zu sperren. Die Gouverneurin von South Carolina, Nikki Haley, schaffte es sogar, dass die Fahne vom Parlamentsgebäude ihres Bundesstaates eingeholt wurde. Zuvor schaute sie anscheinend nie gen Himmel. Unter dem Protest von so einigen, die meinten, die „Confederate Flag“ stehe für die Geschichte, die Kultur und das Erbe des amerikanischen Südens. Da zog auch nicht das Argument, dass die Fahne erst seit 1961 über dem Kapitol flatterte, damals als deutliches Zeichen gegen die afro-amerikanische Bürgerrechtsbewegung gehisst. Selbst das ist den Musikern von Lynyrd Skynyrd und auch Kid Rock egal, sie wollen weiterhin die Fahne auf ihren Konzerten wehen lassen.

Anders reagierten da ganz plötzlich amazon, WalMart, Sears und auch ebay, die erklärten, fortan dürfe die Fahne nicht mehr verkauft werden. Das war sicherlich keine leichte Entscheidung, denn die Verkäufe von „Confederate Flags“ schoss nach der erneuten Diskussion nach oben. Auf amazon wurden Verkaufszahlen der Fahne um bis zu 2000 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr registriert. Dennoch, die Entscheidung wurde gefällt. Damit solle ein Zeichen gegen Hass gesetzt werden, hieß es von den realen und virtuellen Warenhäusern.

Die Hakenkreuz Geschenkbox ist bei amazon zu kaufen.

Die Hakenkreuz Geschenkbox ist bei amazon zu kaufen.

Etwas seltsam ist die Entscheidung dennoch, denn interessanterweise kann man auf amazon ohne weiteres auch weiterhin Nazi Bücher und Hakenkreuzfahnen erwerben. Neben einem Nachdruck des antisemitischen Kinderbuchs „Der Giftpilz“ aus dem Nürnberger Stürmer Verlag, hier in der modernen Kindle-Version für gerade mal 99 Cent zu haben, gibt es auch eine Blechgeschenkdose mit Reichsadler und Hakenkreuz für $11.99 zu erwerben. Ein Käufer schrieb dazu: „Makes a great conversation piece……especially with your jewish friends.“ HaHaHa…ich lach‘ mich schief. Und das ist nur eines von zahlreichen handlichen Hakenkreuzprodukten bei amazon.

Die ganze Debatte über die „Confederate Flag“ in den USA ist also mehr als falsch. Hier will man deutlich und mit großer Aufmerksamkeit ein Zeichen setzen, dort bleibt auch weiterhin der Giftschrank mit rassistischen, faschistischen und menschenverachtenden Inhalten geöffnet. Das verstehe wer will.

Hakenkreuz im Einkaufswagen

Der Hakenkreuzring im Sears Angebot.

Der Hakenkreuzring im Sears Angebot.

Große Aufregung in den USA. Beim Einkaufszentrum Sears kann man einen Hakenkreuzring kaufen. Nein, der Anbieter wendet sich nicht an SS-Siggi in Dortmund, den dumpf-grölenden Kameradschaftsmaik in Sachsen oder den Alt-Nazi in Zirndorf, der noch immer vom Groß-Deutschland träumt. Vielmehr bietet der Verkäufer auf der Sears „Marktseite“ den .925 Silberring als „männliches Punk Rock“ Schmuckstück an. Ja, Hakenkreuze haben viel mit Punk zu tun. Hausaufgaben gemacht, setzen!

Sears hat sich nun ganz offiziell für dieses Angebot entschuldigt. Normalerweise, so heißt es, kontrolliere man alle Dritthändler auf der Marktseite des Unternehmens. Dort können Kleinhändler aus aller Welt ihre Produkte anbieten, so wie bei ebay oder amazon. Doch irgendwie scheint der Juwelier aus Thailand durch die Kontrolle gefallen zu sein. Jüdische Organisationen in den USA entdeckten den fragwürdigen Ring und schlugen Alarm. Sears reagierte umgehend und sperrte den Händler.

Ernst Hiemers Hassbuch gibt es bei amazon.

Ernst Hiemers Hassbuch gibt es bei amazon.

Doch der Fall ist kein Einzelfall. Der ganze Rummel um den Hakenkreuzring ist etwas übertrieben. Man muß nur mal auf amazon.com schauen. Dort kann man ohne weiteres im Bereich „Sports & Outdoors“ eine Hakenkreuzfahne für $ 3.45 erwerben. Quasi fürs romantische Lagerfeuer in den Rocky Mountains. Hitlers „Mein Kampf“ gibt es gleich in mehreren Ausführungen, Übersetzungen und Preisklassen, alte Originalausgaben neben der digitalen Kindle Version. Und dann kann man auch für nur 99 Cent eines der schlimmsten Hassbücher des Dritten Reiches als Kindle Version laden. „Der Giftpilz“ von Ernst Hiemer, erschienen einst im Nürnberger Stürmer Verlag, wird auf dem Weltweitkaufhaus amazon direkt und ganz schnell angeboten. Neben der Downloadversion gibt es auch Nachdrucke und hin und wieder sogar Originale zu erwerben. Ach ja, und auf amazon findet man auch einen „Swastika“ Ring.

 

 

Das Hakenkreuz im Brötchen

Hakenkreuz unterm Hühnchenbratling.

Hakenkreuz unterm Hühnchenbratling.

„Solch ein Verhalten tolerieren wir nicht bei McDonald’s und sowas unterstützen wir auch in keinster Weise persönlich als Besitzer“. Eine klare Ansage, doch was war passiert? Charleigh Matice hatte in einem McDonald’s „Drive Through“ in Morehead City, North Carolina, einen Chicken Burger gekauft. Als sie den bekam, wollte sie sich noch dick Mayo aufs Brötchen schmieren und schob den gepressten Hühnchenfladen zur Seite. Doch da sah sie es das Hakenkreuz.

Ein Mitarbeiter des Fast Food Restaurants hatte wohl eine besondere Art von Humor. Er hatte mit heißer Butter ein Hakenkreuz auf die Innenseite des Brötchens gezschmiert. Dick und fett, schmierig wie eh und je, war da das Nazisymbol zu erkennen. Charleigh Matice war entsetzt, stieg aus und verlangte ihr Geld zurück. Und sie kontaktierte einen lokalen Fernsehsender, der darüber natürlich berichtete. Die Geschichte wurde von anderen Medien aufgegriffen und McDonald’s sah sich gezwungen zu handeln. Eine Presseerklärung wurde verbreitet, um deutlich zu machen, dass der Burgerladen nicht eine Imbissbude der Nationalsozialisten sei. Der braune Spaßvogel in der Küche wurde umgehend entlassen. Ob Frau Matice wegen emotionalem Schaden klagen wird ist noch unklar. McDonald’s wird sicherlich versuchen, diesen peinlichen Vorfall ausgerichtlich zu lösen. Wahrscheinlich mit einer lebenslänglichen Verköstigung. Hakenkreuzfrei natürlich.

 

Happy, Happy, es ist Hakenkreuztag

Was es nicht alles gibt! Vom Weltknoblauchtag bis zum Welt-UFO-Tag, vom Welthändewaschentag bis zum Welttoilettentag, der in diesem Jahr auf den Weltmännertag fällt. Wie kam es nur dazu!? Doch irgendwie habe ich den jüngsten Festtag völlig verpaßt. Am vergangenen Samstag war Hakenkreuztag. Kein Witz. Die „Internationale Raelian Bewegung“ versucht dieses alte Symbol „des Friedens und der Schönheit“ zu rehabilitieren. Sicherlich ein ganz einfaches Unterfangen.

Zum dritten Hakenkreuztag charterte man z.B. ein Kleinflugzeug und flog über New Jersey. Dabei hängte man eine riesige Hakenkreuzfahne aus dem Fenster. Auch schön! Einige Kommentare auf Twitter lassen jedoch erkennen, dass die Leute da am Boden so gar nicht begriffen, was das Spektatkel sollte. „Warum flog gerade ein Flugzeug mit einem riesigen Hakenkreuz über unser Boot…What the Fuck“ schrieb kerripaliwoda. Und Miguelina Nunez erklärte im Kurznachrichtendienst: „Es ist ein wunderbarer Tag und so ein Idiot fliegt mit einem Hakenkreuzbanner hin und her über Manhattan“.

Jüdische Verbände erhielten besorgte Anrufe, was es denn mit der Aktion auf sich habe. Don Pripstein vom „Jewish Community Center“ in Long Beach Island hatte überhaupt kein Verständnis für das Fahnenflattern. Viele seiner Mitglieder hätten den Holocaust im Zeichen des Hakenkreuzes noch gut im Gedächtnis, da könne man nicht einfach versuchen so ein Symbol anders zu sehen oder wieder sehen zu wollen.

Die Raelian Bewegung versucht hingegen auch das Hakenkreuz etwas sexy wirken zu lassen. Für eine Aktion in Venice Beach, Kalifornien ließ man neben großen aufblasbaren Bällen ein paar Bikini Girls auflaufen. Spassss und Spiel mit dem Hakenkreuz. Also mal ehrlich, der Österreicher mit dem rollenden „R“ und der Hakenkreuzbinde am Arm hatte sicherlich nie so viel Freude mit seinem Markenzeichen. Na, wenn das nicht dem Ansehen des Hakenkreuzes hilft.