„Nenn mich Snake“

Das Filmplakat zu "Die Klapperschlange"

Das Filmplakat zu „Die Klapperschlange“

Ein Film aus meiner Jugendzeit wird neu aufgelegt. „Die Klapperschlange“, im Original „Escape from New York“, soll wieder ins Kino kommen. Anscheinend gehen dem Produktionsstudio FOX die Ideen aus, denn nun wendet man sich solchen Klassikern zu. Mir graut schon jetzt vor einem „Remake“. Wie kann man Kurt Russell ersetzen, seine obercoole Art nochmals so rüber bringen? Und dann der Soundtrack, der vom Nürnberger Colosseum Label veröffentlicht wurde… Einzigartig gut! Die Musik wurde von John Carpenter geschrieben, der auch der Regisseur dieses Wahnsinnsstreifens war.

Im Gespräch, die Rolle des Snake Plissken zu übernehmen, sind gleich eine ganze Latte von Namen; Charlie Hunnam, Chris Hemsworth, Jeremy Renner, Jason Statham und Tom Hardy.

Charlie Hunnam ist im Gespräch, die Rolle des "Snake Plissken" zu übernehmen.

Charlie Hunnam ist im Gespräch, die Rolle des „Snake Plissken“ zu übernehmen.

Einzig bei Charlie Hunnam, der in der FX Serie „Sons of Anarchy“ überzeugend einen „Badass Motherf…..“ spielte, könnte ich mir mit viel Vorschusslorbeeren einen neuen „Snake“ vorstellen. Und doch bin ich mir sicher, dass sich auch Hunnam an der legendären Rolle die Finger verbrennen wird. Denn man muß eines mal sehen, „Die Klapperschlange“ war ein Riesenerfolg, ein Kultfilm, der noch heute seine Fans hat (mich eingenommen). Auch die Ankündigung, dass Carpenter als Co-Produzent eingesetzt werden soll, beruhigt da wenig.

Bereits 2007 gab es Überlegungen, „Die Klapperschlange“ neu zu drehen, für die Hauptrolle war der irische Schauspieler Gerard Butler vorgesehen. Kurt Russell wurde damals in einem Interview gefragt, was er von dieser Wahl halte. Die Antwort Russells war eindeutig: „Als mir gesagt wurde, wer die Snake Plissken spielen soll, war meine erste Reaktion „Oh, man“. Ich glaube, der Charakter (von Plissken) war vor allem eins. Und das ist Amerikanisch!“

YouTube Preview Image