Aufruhr in der Sesamstraße

Erst sollte Big Bird, alias Bibo, entlassen werden, nun steht Elmo im Rampenlicht. Kevin Clash, der seit den 80er Jahren die Fäden bei Elmo in der Hand hält, soll vor rund sieben Jahren eine „unangebrachte Beziehung“ zu einem 16jährigen Jungen gehabt haben. Der heute 23jährige ging im Juni mit dieser Beschuldigung an die Öffentlichkeit. „Sesame Workshop“ prüfte die Vorwürfe und erklärte nun, dass diese so nicht haltbar seien.

Allerdings habe Clash die Unternehmensrichtlinien verletzt, in dem er über das Internet den Kontakt gepflegt habe. Aus diesem Grund sei Kevin Clash nun erst einmal ohne Bezahlung beurlaubt worden. Wie lange wurde nicht gesagt. Auch nicht, ob Elmo sich einen neuen Sprecher und Strippenzieher suchen muß. Man, man, man, was kommt als nächstes, Krümelmonster arbeitet als Feierabend Callboy und Kermit schlägt seine Mitarbeiter?

 

Kreativ oder Zeitverschwendung

Tom Waits ist bekannt dafür, dass er klagt, wenn seine Musik ohne seine Erlaubnis für irgendwas benutzt wird. Auch wenn er damit für Werbespots gutes Geld verdienen würde. Tantiemen interessieren ihn gar nicht, ihm geht es nur um kreative Freiheit und die Kontrolle über seine Musik.

Nun kursiert auf youtube ein Video, dass ein Nutzer dort eingestellt hat. Man muß sagen, es ist ein brillantes Zusammenspiel vom Krümelmonster aus der Sesamstrasse und dem Tom Waits Song „God’s away on business“. Hervorragend zusammen gefügt und geschnitten. Man kann nur hoffen, dass Waits hier mal ein Auge zudrückt, nicht klagt und Cookie Monster weiterhin mit tiefer Stimme singen läßt:

YouTube Preview Image