BatKid rettet die Stadt

„Der 15. November wird für immer BatKid Tag sein“, das sagte San Franciscos Bürgermeister Ed Lee und überreichte dem Helden des Tages den Schlüssel zur Stadt. Die „Make A Wish Foundation“ übertraf sich am heutigen Tag selbst. Immer wieder gewährt die Stiftung schwer kranken Kindern einen Wunsch. Heute wurde der Wunsch des fünfjährigen Miles erfüllt, er wollte BatMan….oder BatKid sein. Wochenlang wurde geplant und um Unterstützung gebeten. Und dann kam der entscheidende Tag. Ein spätsommerlicher Morgen, die Sonne strahlte am blauen Himmel und BatKid wurde vom BatMobil und Batman am Hotel abgeholt. Der Polizeichef der Stadt ließ nach ihm rufen, um die Bösewichte dingfest zu machen.

Und alle machten mit. Bürgermeister und Polizei, Feuerwehr und Fernsehsender und tausende von begeisterten Bürgern, die dem kleinen Superhelden auf seiner Verbrecherjagd zujubelten:

YouTube Preview Image

Kongressabgeordnete wandten sich genauso an BatKid wie Präsident Barack Obama aus dem Weißen Haus. Die Organisatoren waren begeistert und zugleich überrascht von der Resonanz, die sie bei der Realisierung dieses Wunsches erhielten. Eine ganze Stadt spielte mit, stand Kopf und machte den kleinen Jungen, der seinen eigenen Kampf gegen Leukämie kämpft, einen Tag lang zu einem Superhelden. Und dabei erlebte San Francisco ein Zusammengehörigkeitsgefühl, wie schon lange nicht mehr. Vergessen all die Probleme des Alltags. Ein Wohlfühltag im November.

YouTube Preview Image

 

 

 

 

 

 

Der jüngste Soldat der US Army

Brennan Daigle kämpft jeden Tag um sein Leben. Der 10jährige hat eine seltene Krebsform, Embryonal Rhabdomyosarcoma. Der Junge aus Sulphur, Louisiana, bekam die Diagnose im Oktober 2009. Seitdem versuchen Ärzte den Krebs unter Kontrolle zu bringen, doch immer wieder wurden neue muskuläre Tumore gefunden, die die Knochen angreifen. Vor kurzem eröffneten die behandelnden Ärzte den Eltern, dass sie nichts mehr für Brennan tun können.

Der 10jährige war immer ein großer Fan der US Army und zu seinem 10. Geburtstag wurde er nun ganz besonders überrascht. Seine Mutter wurde vor einiger Zeit von der Organisation „Make a wish Foundation“ kontaktiert, die von Brennans Krankheit erfahren hatte. Die „Make a wish foundation“ erfüllt schwerkranken Kindern ganz ungewöhnliche Wünsche. Kristy Daigle meinte denn auch zu Becky Prejean, ihr Sohn wolle keinen Fallschirmsprung oder ein Computerspiel, er wolle vielmehr Soldaten der US Army treffen, bevor seine Krankheit schlimmer werde.

Becky Prejean schrieb daraufhin für die Stiftung die US Army an. Und dort wurde der Wunsch des Kleinen sehr ernst genommen. Zu seinem heutigen 10. Geburtstag meinte sein Vater, er wolle mit ihm fischen gehen, doch stattdessen brachte er seinen Sohn ganz woandershin. Als Brennan ausstieg, salutierte ein Kommando Soldaten vor ihm und luden ihn zu einer Rundfahrt im Humvee Geländewagen ein. Die Soldaten feierten den Kleinen, übergaben ihm eine Uniform mit eigenem Namensschild und ernannten ihn zum Ehrensoldaten der US Army.

Kristy Daigle hat für ihren Sohn auch eine facebook Seite eingerichtet. „Brennan’s Brigade“ hat mittlerweile weit über 32.000 Fans. Zum Geburtstag bekam der 10jährige Glückwünsche von überallher. Besonders gefreut haben wird er sich über die Grüße aus den Einsatzgebieten der US Army im Irak und in Afghanistan. Die Soldaten in Übersee grüßten ihren „Kameraden“ und „Army Brother“. Happy Birthday, Brennan.