Audio Interview mit Accept

Wolf HoffmannAccept are back….toll!!! Ich fand sie immer klasse. Seit ein paar Jahren war ich in Kontakt mit Gitarrist Wolf Hoffmann und seiner Frau, der früheren Bandmanagerin Gaby, die in Tennessee leben. Und immer mal wieder spielte ich die alten Songs in meiner Sendung und bekam begeisterte Anrufe von Hard Rock Fans, die endlich mal wieder Accept im Radio hörten.

Und nun die Reunion mit einem neuen Sänger. Wolf Hoffmann hatte nach der Zeit mit Accept eine Karriere als Photograph angefangen und war vor kurzem für einen Job auf einem Weingut in Napa Valley. Interessanterweise war der Weingutbesitzer selbst langjähriger Accept Fan, von daher war Wolf der ideale Mann für diese Photos. Nach einer Stunde Autofahrt unterhielten wir uns nach Burrito und Bierchen in aller Ruhe über die alten Tage, die neue Platte und die Zukunft von Accept.

Das NZ-Interview gibt es hier:

Wolf Hoffmann     

Napa, Accept und „some horns“

Ich komme gerade aus dem Napa Valley zurück, dem Weinanbaugebiet nördlich von San Francisco. Wolf Hoffmann hatte dort einen Phototermin auf einem Weingut. Er ist ein begehrter Photograph, aber wohl bekannter als Accept Gitarrist. Und Accept melden sich zurück. Sie haben gerade eine neue Platte fertig aufgenommen, die im September auf Nuclear Blast weltweit escheinen wird. Im Mai stehen die ersten Konzerte an, bevor es dann im Herbst auf eine große Welttournee gehen soll. Und auch ohne ihren alten Sänger Udo Dirkschneider wissen Accept wie man richtig gut rockt. Wolf HoffmannWas ich vom neuen Album gehört, dazu noch das gerade abgedrehte Video gesehen habe kann ich nur sagen, die alten Jungs können ihr Handwerk noch richtig gut. Keine Anzeichen von Altersschwäche oder Verweichlichung.

Und zum Photo beim Interview meinte Wolf „let’s do the devil horns“…man sieht, er ist in seinem Element, ich dagegen schaue etwas verloren in die Kamera. Tja, aus mir wäre nie ein guter Rocker geworden.