John McCain ist alt, Paris Hilton „hot“

Der amerikanische Wahlkampf heizt sich immer mehr auf. Obama hier, McCain da und die Klopperei hat gerade mal erst so richtig begonnen, da fliegen schon die ersten Tiefschläge.

YouTube Preview Image

Das ist der jüngste Hammer aus dem McCain Lager. Der Republikaner wirft in diesem Werbespot seinem demokratischen Kontrahenten vor, nicht viel mehr als ein weltweiter Star im Sinne von Britney Spears und Paris Hilton zu sein. Hunderttausende wollten ihn in Berlin sehen und bewundern wie einen Popstar. Aber kann, so die Stimme aus dem Off, dieser Mann auch „führen“…hat er das Zeug zum Präsidenten?

Vor wenigen Tagen erzürnte sich Hiltons Mutter über den Spot und warf John McCain vor, das Bild ihrer Tochter für seine politischen Ziele zu nutzen. Bodenlos sei sowas, sie wolle gefälligst die 4600 Dollar zurück, die die Hiltons John McCain für dessen Wahlkampf gespendet hatten

Doch Paris Hilton selbst antwortet nun auf ihre Art, ganz witzig online mit einem eigenen Spot. Darin beschreibt sie John McCain als „faltigen, weisshaarigen Kerl“. Sie sei auch nicht „von gestern und verspreche auch keinen Wandel, wie der andere Typ. Ich bin nur heiss“, meint sie auf einer Liege räkelnd im knappen Badeanzug.

Das Video von Paris Hilton hat nun einiges an Aufsehen erzielt und wird als treffende Antwort auf den Tiefschlag John McCains gegen Barack Obama gewertet. (Nicht zuletzt ist es auch ein PR Erfolg für Hilton selbst, die dabei alles andere als wie das dumme Blondchen erscheint. Paris Hilton mit Witz, Charme und Grips…auch mal was neues.)

In den vergangenen Tagen sind bereits zahlreiche Videos zu dem umstrittenen McCain Werbespot online erschienen. Dabei wird deutlich, dass der Republikaner sich nicht nur mit Obama sondern mit einem Heer junger Internet Techies angelegt hat, die nur darauf warteten, ihre Kenntnisse kreativ umzusetzen…und genau das machen sie jetzt.

Hier eine Auswahl einiger witziger Antwort-Videos:

YouTube Preview Image YouTube Preview Image YouTube Preview Image