Tod des Monstertrucks

HummerAm Mittwoch war das Geheule gross. Nach Saturn und Pontiac begräbt GM nun auch die von Anfang an überflüssige Automarke Hummer. Die Chinesen kaufen den Monstertruck nun doch nicht. Sie winkten dankend ab. Und auch die Pläne von einigen Investoren das Unding irgendwie weiter produzieren zu können sind ausgeträumt. Kredite fielen durch, der Hummer  wird eingestampft.

Im letzten Jahr verkauften sich gerade mal noch 9000 Spritschleudern, nur noch ein Drittel von dem, was im Jahr zuvor von den Händlern abgesetzt wurde. Die steigenden Benzinpreise hatten selbst die Amerikaner zum Einlenken gebracht. Sogar das „sparsame“ H3 Modell liess gerade mal 16 Meilen pro Gallone hinter sich. Nicht genug in der Ölkrise.