Es gibt Dinge, die sollte es nicht geben

Da sitzt man nichtsahnend an einem Donnerstagabend vor dem Fernseher, schaut sich eine ältere Folge von „The Office“ auf Comedy Central an und dann kommt ein Werbepause. Erst wird irgendeine Pille vorgestellt, dann ein neuer Wagen und dann kommt es. Ich dachte zuerst das sei erneut eines der kreativen Commercials des Versicherers Geico, aber nein, „Trumpy Bear“ gibt es wirklich, wie die Webseite bestätigt.

„The wind whispered through the forest“, beginnt der Clip, das kann doch nur Satire sein. Doch nein, es gibt ihn wirklich „Trumpy Bear“, aus dem man eine amerikanische Fahne ziehen kann. Hochpatriotisch, amerikanisch, limitiert und historisch, wie erklärt wird. Und der Bär kommt mit einem offiziellen Zertifikat, auf dem die Echtheit bestätigt wird. Für was ist allerdings unklar. Zur roten „Make America Great Again“ Baseballkappe gibt es nun also den Plüschbären mit blonder Haartolle zum Kämmen. Damit kann man knuddeln, ihn als Begleiter auf seinem Motorrad mitnehmen oder einfach nur im Wohnzimmer zur Dekoration absetzen. Trump zum Kuscheln, auf der Nürnberger Spielwarenmesse ist dieser Bär leider nicht zu haben.

YouTube Preview Image