Umzug: Eine Chance fürs BZ?

Es ist eine repräsentative Adresse im Nürnberger Zentrum: das alte Gewerbemuseum. Momentan teilen sich das bayerische Gesundheitsministerium und das städtische Bildungszentrum (BZ) den Bau. Doch die Stadtspitze will ihn langfristig dem Ministerium überlassen. Ob und wann das so kommt, ist nach dem aktuellen Protest der Stadtratsfraktionen offen. Das Bildungszentrum umzusiedeln, wäre eine zweischneidige Sache. Einerseits gäbe man die prominente Lage der Volkshochschule in greifbarer Nähe zum BZ-Verwaltungstrakt gegenüber und zur Stadtbibliothek preis. Andererseits sind einige Kurs- und Umkleideräume in dem Monumentalbau sowieso nicht mehr auf der Höhe der Zeit, gerade bei den Sportangeboten. Teilnehmer in Trainingshosen müssen in eiskalten Fluren warten und begegnen dabei Mitarbeitern in Business-Garderobe – nicht ideal. Hier böte ein Umzug die Chance auf eine passender strukturierte Immobilie.

Isabel Lauer

Umzug: Eine Chance fürs BZ?

2 Kommentare in “Umzug: Eine Chance fürs BZ?

  1. Das BZ hat einen optimalen Standort und sollte nicht umgezogen werden. Auch die Räumlichkeiten sind sehr gut, ich sehe keine Verbesserungs-Chance bei einem Umzug. Warum die Referenten und der OB voreilig eine Zusage an das Ministerium gegeben haben, ist mir unerklärlich. Jetzt geht es leider wieder mal nicht mehr um die Sache, sondern um Macht und Gesichtsverlust…..Für das Gesundheitsministerium wird man wohl einen anderen Standort finden.

  2. Das BZ hat einen optimalen Standort und sollte nicht umgezogen werden. Auch die Räumlichkeiten sind sehr gut, ich sehe keine Verbesserungs-Chance bei einem Umzug. Warum die Referenten und der OB voreilig eine Zusage an das Ministerium gegeben haben, ist mir unerklärlich. Jetzt geht es leider wieder mal nicht mehr um die Sache, sondern um Macht und Gesichtsverlust…..Für das Gesundheitsministerium wird man wohl einen anderen Standort finden.

Kommentarfunktion geschlossen.