Vergünstigtes VAG-Ticket für Senioren?

Die Grünen haben die Stadtverwaltung aufgefordert, auszurechnen, was ein verbilligtes Ticket für Senioren für den öffentlichen Nahverkehr kosten würde (Foto: Distler). Die Umweltpartei hatte dabei vor allem die wachsende Altersarmut im Blick. Aber könnte man nicht generell älteren Menschen einen ermäßigten Tarif für Bus und Bahn gewähren? Die Deutsche Bahn, hat ja auch eine Bahncard für über 60-Jährige im Angebot. Man würde die Lebensleistung der Senioren würdigen und vielleicht viele der Älteren dazu bewegen, vom Auto auf Bus und Bahn umzusteigen. Zudem wäre dies auch eine Reaktion auf eine älter werdende Stadtgesellschaft. Und das Ansinnen der Grünen, ärmeren Senioren durch günstige Fahrten im ÖPNV mehr gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, hat durchaus auch seine Berechtigung. Auf der anderen Seite gibt es auch viele gut betuchte Rentner, die auf solche Tickets nicht angewiesen sind. Und für ärmere Senioren existiert bereits ein verbilligtes Monatsticket, das sich zumindest für Vielfahrer rechnet. Außerdem müsste die Stadt die Einnahmeverluste der ohnehin rote Zahlen schreibenden VAG ausgleichen, die durch die Billigtickets vermutlich entstehen.

Marco Puschner

Vergünstigtes VAG-Ticket für Senioren?

2 Kommentare in “Vergünstigtes VAG-Ticket für Senioren?

  1. Mit dem immer gern benützten Totschlagargument, „es wäre kein Geld vorhanden“ werden solche Initiativen immer wieder abgebügelt. Auch Schwimmbäder, Tiergärten, Theater, Museen sind niemals kotendeckend zu betreiben. Dass dort oft sinnlose und sehr teure Investitionen eher selten hinterfragt werden, ist leider eine Tatsache.

  2. Deutschland sollte sich ein Beispiel an Ungarn nehmen. Hier sind für Rentner alle öffentliche Verkehrsmittel, Nah- und Fernverkehr, kostenfrei

Kommentarfunktion geschlossen.