Überdachte Radständer in der Altstadt?

Der Stadtrat möchte das Fahrrad als Verkehrsmittel attraktiver machen. Deswegen sollen noch in diesem Jahr auch überdachte Fahrradabstellanlagen in der Altstadt entstehen. 25 werden es am Ende sein, die Platz für 330 Räder bieten.
Allerdings sind nicht alle Stadträte über die neuen Anlagen glücklich. Joachim C. Thiel (CSU) äußerte kürzlich im Verkehrsausschuss Bedenken, dass die Altstadt mit einem „Sammelsurium an Dingen“ zugestellt werde und es dabei an der gestalterischen Sorgfalt fehle. Zuvor hatte sich schon der  Baukunstbeirat  kritisch geäußert. Christine Seer von den Grünen dagegen verteidigte die Abstellplätze als wichtigen Service für die Radler.
Wir wollen von Ihnen daher diesmal wissen: Brauchen wir überdachte Radständer in der Altstadt? Geben Sie Ihr Votum bitte hier ab.
Die Frage der vergangenen Woche lautete: Sollten schwer straffällige Kinder eingesperrt werden? Mit Ja antworteten 93,2 Prozent, mit Nein 6,8 Prozent.