"Komm wir spielen" live mit Meyer und Kusenberg

Theater meets Fußball. Ex-Club-Trainer Hans Meyer trifft Schauspieldirektor Klaus Kusenberg. Beide tauschen heute, Freitag, 18. April, zwischen 19 und 21 Uhr ihre Erfahrungen und Meinungen über Drama, Dramatik und Regie auf den verschiedenen Nürnberger Spielflächen aus. Auf dem Feld und der Bühne. NZ-Mitarbeiter Wolfgang Kerler berichtet hier im „Senf dazu“-Blog live über das Spielgeschehen. Damit Sie immer auf dem laufenden sind, sollten sie die Blog-Seite regelmäßig aktualisieren (einfach die Taste „F5“ auf Ihrer Tastatur drücken). Sonst verpassen Sie die spannenden Szenen.

Sie können außerdem den Gesprächspartnern selbst Bälle zuspielen. Geben Sie einfach hier Ihren Kommentar ab – egal ob Frage, Meinung oder Kritik. Wir geben diese dann direkt an Hans Meyer und Klaus Kusenberg weiter.

Hier die Live-Berichterstattung:

19.05 Uhr: Mit wenigen Minuten Verspätung nehmen Hans Meyer, Klaus Kusenberg und Moderator Dieter Bracke ihre Plätze auf der Bühne ein. Der Marmorsaal im Presseclub ist voll bis zur hintersten Reihe. Dieter Bracke begrüßt Hans Meyer als den „erfolgreichsten Club-Trainer der letzten Jahrzehnte“. Außerdem räumt Bracke mit einem alten Irrtum über Hans Meyer auf: „Er ist kein Rosenzüchter.“ Klaus Kusenberg, der Schauspieldirektor, wird heute auch über den Umzug des Schauspiels sprechen. weiter lesen

Fragen an Meyer und Kusenberg

meyer.JPGUnter dem Titel „Komm wir spielen“ veranstaltet die NZ am Freitag, 18. April, ab 19 Uhr, eine Diskussionsrunde mit dem ehemaligen Club-Trainer Hans Meyer und Schauspieldirektor Klaus Kusenberg. Es geht dabei um Drama und Dramatik auf dem Spielfeld. Das hört sich erst einmal akademisch und abgehoben an. Aber die NZ-Leser und NZ-online-User können dafür sorgen, dass es durchaus etwas konkreter wird. kusenberg.JPGBei der Veranstaltung wird NZ-Mitarbeiter Wolfgang Kerler nämlich live aus dem Presseclub bloggen (hier in „Senf dazu“) und Moderator Dieter Bracke mit den Fragen aus dem „Publikum“ versorgen. Wenn Sie also etwas von Hans Meyer oder Klaus Kusenberg wissen wollen, hier werden Sie geholfen.