Ist Markus Söder der Richtige?

NZ_soede.JPGMarkus Söder „beerbt“ Günther Beckstein als CSU-Bezirkschef. Karl Freller tritt am 7. Juni gar nicht erst gegen ihn an, wenn es beim Bezirksparteitag um die formale Bestätigung des Nachfolgers von Beckstein geht.
Schon im Vorfeld hat in den letzten Tagen die Nachfolgefrage einigen Staub aufgewirbelt. Alte Feindschaften in der CSU wurden wiederbelebt, und die unselige Altersdiskussion kam erneut hoch, als sich Renate Blank zu Wort meldete. Wenige Monate vor der Landtagswahl sorgten parteiinterne Reibereien für Schlagzeilen.
Das hat viel mit der Person Markus Söder zu tun. Weder in der CSU selbst noch in der Wählerschaft besitzt er nur Sympathisanten, und so manche/r macht auch gar keinen Hehl aus seiner/ihrer Ablehnung. Für seine Anhänger gilt Söder dagegen als Erneuerer und Hoffnungsträger, als Vertreter eines modernen Politikstils, der alte Zöpfe ein für allemal abschneidet und der konservativen Partei einen jugendlichen Touch gibt.
Und was denkt der viel zitierte Otto Normalverbraucher? Der hat keinerlei Mitspracherecht in Sachen Neubesetzung des Chefsessels im CSU-Bezirksverband Nürnberg-Fürth-Schwabach. Dabei wäre seine Meinung für die Partei gar nicht so uninteressant. NZ-Leser haben nun die Chance, sich zu diesem Thema äußern. In unserer Leserfrage der Woche möchten wir nämlich von Ihnen wissen: Bringt Markus Söder die CSU voran? Abstimmen können Sie auf der NZ-Homepage. Sie können aber auch hier einen Kommentar abgeben.                             uwo