Ist Fürth ewig unaufsteigbar?

Als „unabsteigbar“ haben sich Anfang der 90er die Bochumer bezeichnet, weil es ihnen immer wieder gelungen war, gerade noch den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga zu schaffen. Bei der SpVgg Greuther Fürth verfestigt sich immer mehr der Eindruck, dass sie „unaufsteigbar“ ist. Im Derby gegen den Club haben die Fürther eine Riesenchance vergeben, die Nürnberger zu überholen und mit Mainz nach Punkten gleichzuziehen. Stattdessen blieben sie auf dem undankbaren vierten Platz hängen.

So deutet einiges darauf hin, dass die Fürther, die in den letzten acht Jahren sechsmal Fünfter und einmal Sechster wurden, ihre Serie fortsetzen und die Aufstiegsränge mal wieder knapp verpassen. Aber: Noch bleiben drei Spieltage Zeit. Außerdem reißt ja jeder Serie mal: Bochum ist inzwischen auch schon fünfmal abgestiegen.

Wir wollen deshalb von Ihnen wissen: Ist Fürth auf ewig „unaufsteigbar“? Geben Sie Ihr Votum bitte hier (rechts unten auf der NZ-Homepage) ab.

Die Frage der vergangenen Woche lautete: Dürfen Ärzte helfen zu sterben? Mit Ja antworteten 73,6 Prozent, mit Nein 26,4 Prozent.