Die armen Heizpilze!

Der angefeindete HeizpilzEigentlich haben sie gar nichts getan außer Terrassengästen von Restaurants ein wenig den Hinterkopf anzuwärmen. Dennoch: Die Stadt Nürnberg will nun die Heizpilze generell verbieten. Begründet wird dies mit dem Klimaschutz. In einer Zeit, in der es Überlegungen gebe, Straßen für bestimmte Automobile zu sperren und per Energiesparverordnung strenge Vorgaben für Immobilieninvestitionen zu machen, könne die Stadt nicht den Luftraum Nürnbergs erhitzen.

Aber kann man nicht bitte die Kirche im Dorf lassen? Schließlich geht es um Menschen, die bei einer Tasse Kaffee im Freien gemütlich ihre Zigarette rauchen wollten – und angesichts des neuen Rauchverbots auch müssen. Deutschland ist ein kaltes Land, und seine Bewohner handhaben den Klimaschutz mit eisiger Strenge.

Unsere Leserfrage lautet in dieser Woche: Ist das Heizpilzverbot übertrieben? Abstimmen können Sie wie immer über den Link rechts unten auf der NZ-Homepage.