Zoom-Club will raus aus dem Z-Bau

nas-nz-2010-04-00081Am 9. Juli soll im Kulturausschuss über die Zukunft des Kulturzentrums Z-Bau in der Frankenstraße entschieden werden. Doch diese wird durch eine überraschende Nachricht nun noch ungewisser. Der Zoom-Club will nach Jahresende nicht mehr als Mieter im Z-Bau bleiben – selbst wenn dieser saniert werden würde.
Der Geschäftsführer des Zoom-Clubs hat genug von der ewigen Hängepartie rund um den Z-Bau. Zudem biete ihm der Z-Bau auch nach einer möglichen Sanierung kaum Perspektiven. Der Grund: Der Zoom-Club hätte keine festen Räume mehr, sondern müsste für jede Veranstaltung einen Raum mieten. In diesem Fall müsste Leinberger jedes Mal mit seinem gesamten Inventar umziehen – ein nicht zu bewältigender Aufwand. weiter lesen

Dem Z-Bau droht das Aus

zbauDie Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer unter den Betreibern, Mietern und Freunden des Z-Baus: Das Kulturreferat empfiehlt, den Z-Bau zu schließen. Sogar ein Abriss des Gebäudes wurde ins Gespräch gebracht – und wird jetzt immer wahrscheinlicher.

Am Freitag, 30. April, sollte im Kulturausschuss die Zukunft des Z-Bau besiegelt werden. Grundlage für die Entscheidung, wie es mit dem Kulturzentrum weitergeht, bildete ein umfassendes Papier des Kulturreferates. weiter lesen