Haben Sie vom Club die Nase voll?

FenglerNun hat er den traurigen Rekord ganz für sich: Seit dem vergangenen Samstag ist der 1.FC Nürnberg mit sieben Erstliga-Abstürzen alleiniger Rekordabsteiger, Arminia Bielefeld und der MSV Duisburg bringen es nur auf sechs Abstiege. Die Fans hätten freilich liebend gerne auf diesen fragwürdigen „Titel“ verzichtet. Allmählich dürfte sich die Geduld der Anhänger verschleißen. Immer, wenn es aufwärts zu gehen scheint, erfolgt der nächste Rückschlag. Erneut hat der FCN die Chance verspielt, sich langfristig in der Bundesliga zu etablieren. Im vierten Jahr nach dem Wiederaufstieg hat es den FCN mal wieder erwischt.
Und das mit einem Kader, der gespickt war mit Nationalspielern. Manche Fans sprechen vom „unnötigsten aller Abstiege“, denn von der Substanz her hätte die Klasse gehalten werden können. Aber die Kicker, so der Vorwurf, hätten den Abstiegskampf zu lange nicht angenommen und sich offensichtlich für „unabsteigbar“ gehalten.
Freilich, eine gewisse Leidensfährigkeit gehört bei einem Fußball-Fan dazu, gerade, wenn man sich den krisenerprobten 1.FC Nürnberg als Lieblingsverein ausgesucht hat. Und 2007 bescherte der Club seinen Fans mit dem 3:0 über Bayern München und dem Pokalsieg ja unvergessliche Stunden. Dennoch werden manche in der Zweiten Liga wohl zu Hause bleiben und sich weitere Enttäuschungen ersparen.
Wir wollen daher von Ihnen wissen: Haben Sie vom Club die Nase voll? Ihr Votum können Sie, wie immer, auf der NZ-Homepage abgeben. Zu Leserfrage können Sie hier Kommentare abgeben.

Zur Frage, ob Thomas von Heesen jetzt noch der richtige Trainer ist, ist bereits an anderer Stelle eine Debatte im Gange.

Die Leserfrage der vergangenen Woche lautete: Ist die Diätenerhöhung gerechtfertigt? Mit Ja antworteten 18,3 Prozent, mit Nein 81,7 Prozent.