Braucht Nürnberg ein Fahrradleihsystem?

Es kam nicht ganz unerwartet: Im Oktober kündigte die Firma Nextbike an, bis Ende des Jahres 2016 aus dem Betreibervertrag für „NorisBike“ auszusteigten – aus wirtschaftlichen Gründen. Das anfangs vielgelobte Leihfahrrad-Modellprojekt hatte sich für das Leipziger Unternehmen immer mehr zum Draufzahlgeschäft entwickelt. Bei der Diskussion, wer oder was die Ursache an der Misere trägt, gehen die Meinungen natürlich weit auseinander: Die Stadt zählt nicht befriedigend auskurierte Kinderkrankheiten und mangelndes Marketing auf, bei Nextbike wird etwa moniert, dass die Stadt nach der Förder-Phase Vergünstigungen für VAG-Kunden kappte und dass etliche Wunsch-Standorte für Verleihstationen wegen des Denkmalschutzes nicht realisiert werden konnten.

In der Sitzung des Verkehrsausschusses in dieser Woche, die sich mit dem Thema befassen wird, will sich die Stadtverwaltung grundsätzlich für ein Fahrradverleihsystem stark machen und dafür „alle Möglichkeiten prüfen“. Grundsätzlich stünde als Partner auch die Firma Nextbike bereit, allerdings unter anderen wirtschaftlichen Bedingungen. Ohne kommunale Förderung, so deutet es sich schon an, wird ein solches System in Zukunft nicht realisierbar sein. Daraus lässt sich natürlich auch die Frage ableiten, ob ein grundsätzlicher Bedarf für öffentliche Leihfahrräder besteht. Man könnte ja auch argumentieren, dass nach den bisherigen Erfahrungen Nürnberg im Unterschied zu anderen Kommunen wohl nicht das geeignete Pflaster für ein solches Angebot ist. Auf der anderen Seite stünde eine Stadt, die sich die Fahrradfreundlichkeit groß auf die Fahnen geschrieben hat und Kampagnen wie „Nürnberg steigt auf“ betreibt, ohne eine Leihfahrrad-Option doch eher unglaubwürdig da.

Clemens Helldörfer

Braucht Nürnberg ein Fahrradleihsystem?

Wenn man im Winter mal radeln möchte…

IMG_3106

Dieser Fahrrad-Verleihstation an der Messe fehlt ein wichtiges Detail, nämlich das Bedienungsterminal. Foto: Clemens Helldörfer


Ein Fahrradverleihsystem wie in Nürnberg ist grundsätzlich schon mal eine schöne Sache. Da man sich im Winter sowieso nicht so häufig auf den Drahtesel setzt, muss in der kalten Jahreszeit auch nicht unbedingt die ganze Zweirad-Flotte zur Verfügung stehen. Es wäre aber gut, wenn die Exemplare, die noch im Angebot sind, dann auch problemlos ausgeliehen werden können.

Nicht besonders einfach  ist das bei den NorisBike (bzw. NextBike)-Rädern, die gerade (Ende Februar 2015) zwischen der U-Bahnstation Messezentrum und den Messehallen stehen. Jedenfalls nicht für diejenigen, die an das Verleih-Terminal an den Ausleihstationen gewöhnt sind und die Räder nicht direkt per App buchen können bzw. wollen. Das dürfte wohl auch  für die Mehrzahl der Messegäste zutreffen, die hier zum Teil auch aus größerer Entfernung anreisen. Dort, wo normalerweise die Bedien-Säule mit Eingabefeldern und Terminal stehen sollte, schaut hier nur ein Kabel aus der Erde (siehe Bild). Dabei ist gerade der Standort Messe attraktiv, denn von hier aus kommt man schnell mit Pedalkraft nach Langwasser oder zum Dutzendteich. Zumindest wäre ein Schild wie „In Reparatur“ nicht schlecht, denn sonst fragen sich die Messe- und Kongressbesucher, was die rätselhaften Räder hier sollen. Zur Aufklärung trägt dabei sicher auch nicht der Umstand bei, dass die Internetadresse www.norisbike.de mittlerweile offenbar Vergangeheit ist, von etlichen städtischen Einrichtungen aber immer noch verlinkt wird.

ch

Link zu Nextbike