Flocke ist kein Flop!

Flocke__.JPGFlocke ein Flop? So titelten letzte Woche schon Zeitungen in Berlin – und nach dem vergangenen Wochenende auch eine in Nürnberg.

Na gut, mögen sie sich in der Hauptstadt für das Nürnberger Plakat „Knut war gestern“ rächen, man könnte es ja verstehen. Doch was die Journalisten in Nürnberg zu so einem Quatsch treibt, frage ich mich wirklich.

Nie hat im Tiergarten jemand behauptet, man rechne mit bis 25 000 Besuchern täglich. Es hieß lediglich, an Spitzentagen könnte so eine Zahl ins Haus stehen. An Tagen also, an denen bisher schon – ohne Flocke! – über 15 000 Menschen in den Tiergarten strömten. Mit 13 000 Gästen am letzten Wochenende hat man schon ein überdurchschnittliches Ergebnis erreicht, wenn man Vergleichswochenenden dieser Jahreszeit heranzieht.

Dass es für die Besucher sowieso viel angenehmer ist, wenn sie sich nicht allzu sehr drängeln  müssen, um Flocke zu sehen, steht auf einem anderen Blatt. Dem Tiergarten muss natürlich daran gelegen sein, dass die Investitionen, die er wegen Flocke hatte, wieder hereinkommen. Und er muss darauf achten, dass die Ordner an der Tribüne vor Flockes Gehege freundlich zu den Besuchern sind und sie nicht mit der typisch fränkischen „Herzlichkeit“ und Sturheit behandeln. Das kommt vor allem bei Nicht-Franken gar nicht gut an!