"Eiskühe" im Karlsruher Zoo

eisk_he.jpgJeder Urlaub geht mal zu Ende, auch meiner. Die Arbeit hat mich wieder – frei nach Goethes „Faust“.

Gott sei Dank ist diesmal ja im Tiergarten nichts Schlimmes vorgefallen, so dass Marco Puschner auch nicht so viel Arbeit mit meiner Vertretung hatte wie früher schon.

Ich war tatsächlich im Karlsruher Zoo und habe mir u.a. die Eisbären-Anlage angeschaut. Da zurzeit auf diesem Zoogelände gleich drei große Baustellen im Gange sind, kam ich zuerst von hinten an das Gehege heran – und war doch ziemlich verblüfft, als ich folgendes sah: zwei Eisbären, die auf einer Wiese friedlich grasten wie Kühe! Nun weiß ich schon, dass auch Eisbären ab und zu Grünzeug für eine ausgewogene Ernährung brauchen. Aber dieses Bild fand ich doch ziemlich ungewöhnlich, deshalb möchte ich es hier zeigen.

Das große weiße Ding auf dem Foto ist übrigens der „künstliche Eisberg“, mit dem der Zoo Karlsruhe ziemlich viel Reklame macht, seit die neue Eisbären-Anlage eröffnet wurde. Also ich weiß ja nicht – besonders beeindruckt hat mich der „Eisberg“ nicht, war er doch schon ganz schön veralgt und fleckig. Vielleicht müsste man ihn mal generalreinigen. Auch sonst – hoffentlich nimmt mir das in Karlsruhe niemand übel – muss ich doch sagen: Das Eisbären-Gehege im Nürnberger Tiergarten finde ich viel schöner, vor allem auch abwechslungsreicher für die Tiere.

eisberg.jpgDie Karlsruher Eisbären heißen Vitus, Nika (beide im Jahr 2000 geboren) und Larissa (Jahrgang 1990). Auf der anderen Seite des „Eisbergs“ sieht ihre Anlage ziemlich zubetoniert aus, wie man auf dem zweiten Foto sieht. Der hier abgebildete Bär hat vermutlich Geräusche aus dem Pfleger-Eingang gehört, den man links sieht. Er ist nämlich immer wieder neugierig hingelaufen, kam aber natürlich nicht durch das Gitter hindurch. Die rechteckige Öffnung im künstlichen Felsen (rechts) ist der Zugang ins Innengehege für die Bären.

Wie finden Sie/findet Ihr die Eindrücke aus Karlsruhe? Ich würde mich sehr über andere Meinungen freuen.

1 Kommentar in “"Eiskühe" im Karlsruher Zoo

  1. Pingback: Achtung, Wolf! » Blog Archive » Fotosafari in Flockes Gehege

Kommentarfunktion geschlossen.