Falsches Orakel Grund zum Schlachten?

Nun lagen die fußball-orakelnden Tiere aus dem Tierpark Chemnitz schon zum zweiten Mal daneben: Nach den Krallenaffen (Deutschland – Österreich)  hat auch Polarfüchsin Lissy das Ergebnis gegen Portugal nicht richtig vorhergesehen.

Trotzdem macht der Tierpark mit dem Fußball-Orakel-Spaß weiter. Rechtzeitig vor dem Deutschland-Spiel am nächsten Mittwoch soll am Dienstag wieder tierisch in die Zukunft geschaut werden. Welcher Zoobewohner diesmal die Ehre hat, steht allerdings noch nicht fest.

Einer meiner (wenig tierlieben) Kollegen hat sich inzwischen richtig über die ganze Aktion in Chemnitz echauffiert: Ein Sch… sei das doch, und er würde vorschlagen, die Äffchen, die so völlig falsch lagen, zu schlachten! Was er am liebsten mit Lissy machen würde, weiß ich nicht, denn seit dem Sieg gegen Portugal hat er frei.

1 Kommentar in “Falsches Orakel Grund zum Schlachten?

  1. Wo kommen wir denn hin, wenn jetzt auch noch in Sachsen einsitzende Viecher meinen, sie hätten Ahnung von Fußball. So was muss man doch noch anprangern dürfen.
    Mit mangelnder Tierliebe hat das nix zu tun.

Kommentarfunktion geschlossen.