Mach´s gut, Yvonne!

yvonnecontainer.jpgDie Nürnberger unter den Lesern dieses Blogs hatte ich ja schon vor Monaten gewarnt: Wenn sie die alte Elefantendame Yvonne vor ihrer Abreise nach Rostock noch einmal im Nürnberger Tiergarten besuchen wollen, sollten sie es bald tun.

Nun ist es also so weit: Yvonne, die seit 1969 hier lebende afrikanische Elefantenkuh, hat Nürnberg verlassen. Ein Umzug, der es in sich hat: Die Feuerwehr hat einen Kran zur Verfügung gestellt, um einen mehrere Tonnen schweren Container mitsamt der Elefantin auf einen speziellen Schwertransporter zu verladen – echte Millimeterarbeit unter den beengten Verhältnissen im Elefantenhaus!

Begleitet wurde Yvonne auf ihrer Reise an die Ostsee von ihrem Pfleger Oliver Pürkel und Tierärztin Katrin Baumgartner. Die berichtete, Yvonne sei während des gesamten Transports ruhig und entspannt gewesen. Sie ist in Rostock bereits in ihr neues Haus gelaufen und soll in den nächsten Tagen Kontakt zu ihrer neuen Gefährtin Sara aufnehmen.

Yvonne war seit letztem August nach dem Tod der indischen Elefantin Kiri allein im Nürnberger Tiergarten. Der Zoo will in absehbarer Zeit wieder Elefanten halten: entweder nicht zuchtfähige Elefantenkühe oder noch nicht geschlechtsreife Jungbullen. Die Haltung soll vom bisherigen direkten Kontakt zwischen Tieren und Pflegern auf geschützten Kontakt umgestellt werden. 

3 Kommentare in “Mach´s gut, Yvonne!

  1. Pingback: Achtung, Wolf! » Blog Archive » Chamäleon-Babys im Tiergarten

  2. Haben Sie schon etwas gehört, ob sich Yvonne in Rostock gut eingelebt hat und sich mit ihrer neuen Mit-Elefantin versteht?

  3. Pingback: Achtung, Wolf! » Blog Archive » Kein Zickenkrieg in Rostock

Kommentarfunktion geschlossen.