Fragen um ein totes Gorilla-Baby

Eine Nachricht aus dem Allwetterzoo Münster hat wieder einmal grundsätzliche Fragen zur Tierhaltung in Zoos aufgeworfen.

In dem Zoo hatte sich das Flachlandgorilla-Weibchen Gana um ihren drei Monate alten Sohn Claudio nicht mehr gekümmert und ihn schließlich so sehr vernachlässigt, dass der Kleine starb. Dann schleppte Gana ihr totes Baby noch eine Zeitlang mit sich herum.

Dieses Verhalten zeigen Menschenaffen manchmal auch in der Natur, wenn sie ihre Jungen ganz normal aufziehen und die Kleinen nicht wegen Vernachlässigung sterben, sondern aus anderen Gründen. Die Tiermütter können den Tod ihres Nachwuchses offenbar nur verkraften, wenn sie sich langsam von ihrem „Kind“ lösen und sich Zeit für den Abschied nehmen. Dieses Phänomen des Trauerns kommt im übrigen nicht nur bei Menschenaffen vor, sondern gelegentlich auch bei anderen Säugetieren. Dazu ein interessanter Beitrag hier.

Doch zurück zum Zoo in Münster. Dort hatte man dem Gorillaweibchen Gana schon ihren ersten Nachwuchs, genannt „Mary Zwo“ weggenommen, weil Gana zu ruppig mit ihrem Töchterchen umgegangen war. Die Zooleitung hatte beschlossen, den Nachwuchs von Menschenhand aufzuziehen. „Mary Zwo“ wächst mittlerweile in der Stuttgarter Wilhelma heran. Es geht ihr gut – sie hat sich in Stuttgart zum Publikumsliebling entwickelt.

Als Gana zum zweiten Mal Mutter wurde, sah es anfangs gut aus: Ihren Sohn Claudio versorgte sie zunächst so, dass der Kleine sich normal entwickelte. Erst nach fast drei Monaten wurde Gana plötzlich zur Rabenmutter.

Obwohl es einige Anzeichen von Vernachlässigung bei Claudio gab, entschied Zoodirektor Jörg Adler diesmal anders: Man könne der Affenmutter nicht schon wieder ihr Kind wegnehmen.

Nachwuchs im Zoo nicht um jeden Preis – eine Haltung, die bestimmt nicht jedem Zoo-Fan gefällt. Unter Zoo-Experten dürfte sie einige Diskussionen auslösen. Vielleicht ja auch hier, in diesem Blog.    

  

2 Kommentare in “Fragen um ein totes Gorilla-Baby

  1. Das ist natürlich eine schwierige Entscheidung für die Leute in einem Tiergarten. Ich weiss auch nicht, wie man sich da richtig verhält.

  2. Ich finde das brutal, wenn ich im Zoo bin und mir dann so ein totes Tierbaby ansehen muss

Kommentarfunktion geschlossen.