Eisbärenbabys: Todesursache noch immer unklar

Woran sind die beiden Babys von Eisbärin Vera im Nürnberger Tiergarten gestorben? Das ist immer noch nicht geklärt.

Die Tiergartenleitung hatte die beiden toten Bärchen, die zweieinhalb bzw. drei Wochen nach der Geburt aus unerfindlichen Gründen gestorben waren, zur pathologischen Untersuchung ins Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit nach Erlangen geschickt. Man hatte auf die Ergebnisse der Untersuchung noch im Laufe dieser Woche gehofft.

Nachdem ich über die Geburt der Eisbärenbabys geschrieben habe, warte ich auch schon gespannt darauf, was dabei herauskommt. Schließlich kam der Tod der zwei Bärchen ja völlig überraschend, und alle fragen sich, wie es trotz der guten Versorgung durch Eisbärenmutter Vera zu den Todesfällen kommen konnte.

Nun müssen wir aber voraussichtlich bis nächste Woche auf die Untersuchungsergebnisse warten. Davon geht jedenfalls der stellvertretende Tiergartendirektor Helmut Mägdefrau aus. Als ich ihn heute angerufen habe, um Neues zu erfahren, konnte er mir nur sagen, dass die Tierpathologen in Erlangen noch weitere Untersuchungen durchzuführen hätten.

Da müssen wir uns also noch weiterhin in Geduld üben.

2 Kommentare in “Eisbärenbabys: Todesursache noch immer unklar

  1. Es ist wirklich schade, dass solche Sachen passieren! Ich errinnere mich noch an Knut und wie sensationell das war!!! Super dass wir heutzutage Knut geniessen können, obwohl er heute nicht so süss wie früher ist =)))
    Ich weiss eigentlich nicht, was das Ende davon war, aber hoffentlich wurde alles erklärt.
    Was ich denke ist, wir müssen auch verstehen, dass diese Tierarten viele Probleme zu überleben haben, wenn sie in Gefangenschaft sind und vor allem unter welchen Umständen sie leben. In diesem Fall, unter welchen Bedingungen oder Lebensverhältnissen die Eisbärin lebte, könnte darauf zurückführen, dass die Bärchen kurz nach der Geburt gestorben sind. Naja, ich hoffe dass wir bald die Gelegenheit haben können, Momente wie mit Knut zu verbringen!

Kommentarfunktion geschlossen.