Gefangen in der Zeitschleife

Und wieder einmal waren die „Schnauzen“-Gucker in der Zeitschleife gefangen: Kürzlich wurde in der täglichen ZDF-Sendung nämlich wieder fleißig darüber spekuliert, ob denn der Nachwuchs von Eisbärin Vera durchkommt und diesmal auch eine Naturaufzucht möglich ist. Freilich müssen die Sendungen vorproduziert werden – aber wenn es um Tod und Leben geht, ist diese Inaktualität, die Ute kürzlich ja erst zu Recht beklagte, einfach nervig. Immerhin sind die beiden Jungtiere schon vor zwei Monaten gestorben. Schade, dass zumindest in diesen Fragen vom Sender nicht nochmals aktuell nachgefragt wird, um solche Pannen zu vermeiden.  Zumal die ZDF-Leute ja gebrannte Kinder sind, haben sie doch in der ersten Staffel 2008 zum Beispiel ein schon lange vorher  verschiedenes Gepardenweibchen wieder zum Leben erweckt…

Aber – das muss auch mal gesagt werden – es macht dennoch Spaß, die Sendung zu sehen. Ein Höhepunkt der vergangenen Woche: Die ausführliche Darstellung des Delfintrainings mit der stellvertretenden Revierleiterin Christiane Thiere und der jungen Delfinkuh Sunny.

1 Kommentar in “Gefangen in der Zeitschleife

  1. Pingback: Achtung, Wolf! » Blog Archive » Söder: Eisbär mit Verspätung

Kommentarfunktion geschlossen.