Flocke bleibt noch etwas länger

Asche über mein Haupt: Die Urlaubsvertretungen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Erst lassen sie sich mit ihrem Beitrag einige Tage Zeit, und dann kommen sie zu allem Überfluss auch noch mit einer schlechten  Nachricht daher: Die Tiergartenpreise werden nämlich ab dem 1. April 2010 erhöht. Ein Erwachsener zahlt künftig 9 Euro statt bisher 8,50 Euro, für Kinder bis 13 steigt der Preis von 4,20 auf 4,50 Euro. Auch Nürnberg-Pass-Besitzer müssen künftig mehr berappen: Bei den Erwachsenen geht der Preis von 3,70 auf 4 Euro hoch, bei Kindern von 2 auf 2,20 Euro. Die Familienkarte für zwei Erwachsene mit Kindern kostet künftig 21 statt bisher 20 Euro.
Aber ein kleines Trostpflaster habe ich auch noch: Flockes Abschied verschiebt sich noch weiter nach hinten. Von der ursprünglichen Planung her hätte die Eisbärin ja schon im Januar nach Südfrankreich umziehen sollen, dann hieß es Mitte Februar, später war von Anfang März die Rede. Jetzt werden  Flocke und ihr Gefährte Rasputin doch noch etwas länger am Schmausenbuck bleiben.
„Mitte März wird es auf jeden Fall“, sagte Tiergarten-Chef Dag Encke der Nürnberger Zeitung. Der Bau der neuen Meerwasser-Anlage in Antibes habe sich wegen des harten Winters verzögert. Während sich die Besucher freuen, sitzt  die Tiergarten-Leitung nun aber inzwischen etwas auf heißen Kohlen. „Die Deckzeit wird immer knapper“, sagt Encke. Sobald Flocke und Rasputin in Richtung Frankreich unterwegs sind, will der Tiergarten bekanntlich Felix zurückholen. Bis Ende April könnte der derzeit in Aalborg (Dänemark) lebende Papa Flockes gemeinsam mit Vera wieder für Nachwuchs sorgen.
Immerhin müssen sich Felix und Vera nicht lange aneinander gewöhnen. Die beiden sind ja schon ein eingespieltes Paar.

1 Kommentar in “Flocke bleibt noch etwas länger

  1. Pingback: Achtung, Wolf! » Blog Archive » Flocke bleibt mindestens bis Ostern

Kommentarfunktion geschlossen.