Wir vergessen Dich nie, Flocke!

adeflockeJetzt ist es also wirklich so weit: Unsere „Flogge“, auf die wir so stolz waren, hat Nürnberg verlassen. Am Donnerstagnachmittag wurden Flocke und ihr Eisbärenfreund Rasputin in einen Spezialtransporter verladen. Wenig später ging die Fahrt nach Südfrankreich los.

Schon vor ein paar Tagen hatten Flocke-Fans zum Abschied am Eisbärengehege im Nürnberger Tiergarten diese Luftballons angebracht und auf die Scheibe geschrieben: „Servus, ade“ und „Au revoir“ in Antibes. Unser NZ-Fotograf Hagen Gerullis hat das natürlich im Bild festgehalten. Über den tatsächlichen Abreisetermin der prominenten Eisbärin und ihres Gefährten hatte der Tiergarten, um Presse- und Besucherrummel zu vermeiden, strenges Stillschweigen bewahrt. Boulevard-Zeitungen hatten hanebüchene Berichte veröffentlicht, entweder mit Falschmeldungen über den Transporttermin oder mit der unverschämten Behauptung, der Tiergarten  lasse die zwei Eisbären heimlich wegbringen.

In Antibes werden Flocke und Rasputin im Meeres-Themenpark „Marineland“ einziehen. Wenn wir Nachricht haben, ob die beiden gut an der Côte d´Azur angekommen sind, werde ich das natürlich gleich vermelden.